Enrique Iglesias: Neues Video ist eine versaute Fantasie

Los Angeles. Für die Herren der Schöpfung: Enrique Iglesias (35) will mit dem Clip zu seiner neuen Single 'Tonight' Männer glücklich machen. Der spanische Sänger ('Hero) tat sich mit dem Rapper Ludacris zusammen und ie beiden drehten ein provokantes Video für das Lied, in dem es explizit um Sex geht. Der Clip wurde in Los Angeles gedreht und soll Anfang 2011 veröffentlicht werden. Während Iglesias gerne zugibt, dass das Video ganz schön sexy ist, glaubt er nicht, dass er seine Fans zu sehr schocken wird: "Ich habe das Video gesehen und es ist ein bisschen abgefahren, aber ich liebte es. Es ist fast wie eine Typen-Fantasie. Das ist es, was wir kreieren wollten", erklärte er 'MTV News'. Der Freund von Ex-Tennis-Star Anna Kournikova liebt seinen Song leidenschaftlich und behauptete, nicht die schmutzigen Zeilen à la "Tonight, I'm f**cking you' törnten ihn besonders an, sondern der Rhythmus und die Melodie des Wunsch-Hits. Iglesias legt viel Wert darauf, dass er es nicht darauf anlegte, Menschen zu schocken, sondern einfach zeigen wollte, was einem Mann durch den Kopf geht, der mit seinen Kumpels durch die Bars zieht: "Ich wurde von vielen Leuten gefragt, ob ich einen Schock-Faktor machen wollte. Und ich sagte ganz ehrlich, dass es mir wirklich nicht darum ging. Ich liebe den Song. Ich liebte die Melodie. Ich liebte den Beat. Ich fand, er sei einzigartig. Schaut mal, wie viele Erwachsene gehen nachts in einen Club und genau das geht ihnen durch den Kopf, aber sie hätten nie die Eier, das auch zuzugeben?", fragte Enrique Iglesias. (Cover)

21.12.2010 10:55 Uhr

Los Angeles. Für die Herren der Schöpfung: Enrique Iglesias (35) will mit dem Clip zu seiner neuen Single ‚Tonight‘ Männer glücklich machen. Der spanische Sänger (‚Hero) tat sich mit dem Rapper Ludacris zusammen und ie beiden drehten ein provokantes Video für das Lied, in dem es explizit um Sex geht.

Der Clip wurde in Los Angeles gedreht und soll Anfang 2011 veröffentlicht werden. Während Iglesias gerne zugibt, dass das Video ganz schön sexy ist, glaubt er nicht, dass er seine Fans zu sehr schocken wird: „Ich habe das Video gesehen und es ist ein bisschen abgefahren, aber ich liebte es. Es ist fast wie eine Typen-Fantasie. Das ist es, was wir kreieren wollten“, erklärte er ‚MTV News‘.

Der Freund von Ex-Tennis-Star Anna Kournikova liebt seinen Song leidenschaftlich und behauptete, nicht die schmutzigen Zeilen à la „Tonight, I’m f**cking you‘ törnten ihn besonders an, sondern der Rhythmus und die Melodie des Wunsch-Hits.

Iglesias legt viel Wert darauf, dass er es nicht darauf anlegte, Menschen zu schocken, sondern einfach zeigen wollte, was einem Mann durch den Kopf geht, der mit seinen Kumpels durch die Bars zieht: „Ich wurde von vielen Leuten gefragt, ob ich einen Schock-Faktor machen wollte. Und ich sagte ganz ehrlich, dass es mir wirklich nicht darum ging. Ich liebe den Song. Ich liebte die Melodie. Ich liebte den Beat. Ich fand, er sei einzigartig. Schaut mal, wie viele Erwachsene gehen nachts in einen Club und genau das geht ihnen durch den Kopf, aber sie hätten nie die Eier, das auch zuzugeben?“, fragte Enrique Iglesias. (Cover)