09.03.2020 13:38 Uhr

Eric Stehfest: Flammende Rede bei Filmpremiere

Foto: imago images / APress

Bei der Premiere seines Fernsehfilms „9 Tage wach“ in Berlin erschien Eric Stehfest mit seiner Frau Edith im radikalen Partnerlook. Der GZSZ-Star schockte mit blondierten Haaren und Augenbrauen und Tattoos auf der Wange und am Kopf.

Doch nicht nur das: Er hielt auch eine Rede gegen Rechtsextremismus und Gewalt.

Eric Stehfest: Flammende Rede bei Filmpremiere

imago images / APress

Seit seinem Gewinn bei „Dancing On Ice“ hat man nicht mehr viel von Eric Stehfest gehört. Der Schauspieler wolle sich weitestgehend zurückziehen, ließ er nach Ende der Show im Dezember 2019 verlauten. Doch jetzt ist er wieder da. Und wie! Am Sonntagabend kam der 30-Jährige in Berlin zu der Premiere seines Films „9 Tage wach“ im Zoopalast im krassen Look. Mit platinblonden Haaren und Augenbrauen, Irokesenschnitt und Tattoos auf Kopf, Hals und Wange, sorgten Eric und Edith für Aufsehen.

imago images / Photopress Müller

„Wir leben in einer vergifteten Gesellschaft“

Zu dem extremen Aussehen kam noch ein extremer Auftritt dazu, denn der 30-Jährige hielt auf dem Roten Teppich unerwartet eine feurige Ansprache gegen Rechtsextremismus.  “Ich möchte ein Zitat von Lars Eidinger aufgreifen, der vor Kurzem gesagt hat: ‘Wir leben in einer vergifteten Gesellschaft.’ Ich möchte diesen Gedanken fortführen: Wir leben in einer vergifteten Gesellschaft. Und eine vergiftete Gesellschaft muss man auf Entgiftung schicken“, wird er vom Redaktionsnetzwerk Deutschland zitiert.

Die Rede streamte Stehfest auch live auf seinem Instagram-Account, löschte es aber kurze Zeit später.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Eric Stehfest (@ericstehfest) am Mär 8, 2020 um 9:00 PDT

Die beste Bekämpfung dieser Vergiftung sei für ihn die Liebe, denn diese sei “die einzige logische Antwort auf Rassismus, auf Diskriminierung, auf jegliche Unterdrückung von Menschen, die keine Stimme haben. Liebe ist die Antwort“, so der Schauspieler weiter.  Der Ex-GZSZ-Darsteller erzählte von Anfeindungen und Schlägen, die er auf seiner Lesetour kassierte und sprach auch über den Überfall in Hanau. Auf diesen leidenschaftlichen Appell erhielt der Erblondete tosenden Beifall von der Presse und Premierengästen.

Der Film „9 Tage wach“, der auf Geschichten seines Lebens beruht, wird am Sonntag, 15. März 2020, ab 20:15 Uhr auf ProSieben und Joyn ausgestrahlt, gefolgt von „Dropout – die Doku mit Eric Stehfest“.