Mittwoch, 4. März 2009 10:43 Uhr

Erlitt Schreinemakers einen Herzstillstand?

Nach ihrem Zusammenbruch bei einem Waldlauf geht es der EX-SAT.1-Talk Königin Margarethe Schreinemakers
offenbar wieder besser. Wie jetzt bekannt wurde, mußte die Moderatorin wiederbelebt werden. Mit ihrem Freund Jean-Marie Maus (37) war Schreinemakers von ihrem Haus in Eupen (Belgien) zum Joggen aufgebrochen. Auf einer beliebten, aber abgelegenen Laufstrecke brach die 50-jährige plötzlich zusammen.
Zufällig sei ein Ersthelfer im Wald unterwegs gewesen, der die Wiederbelebungsversuche gestartet habe. Kurze Zeit später traf ein Sanitäter-Team ein, das einen Defibrillator einsetzte. Offenbar hatte Schreinemakers’ Herz für kurze Zeit ausgesetzt, berichtet das „Grenz-Echo“. Mit einem Helikopter wurde Schreinemakers dann ins Aachener Klinikum geflogen, wo sie auf die Intensivstation kam. Lukas Klumpe (18), der älteste Sohnder Moderatorin sagte am Montagabend: „Meiner Mutter geht es wesentlich besser.“ Möglicherweise könne sie bald nach Hause.

UPDATE 5. März 2009: Schreinemakers war wegen Herzproblemen und eines Kreislaufversagens zusammengebrochen. Das ergab der Abschlussbericht der Ärzte. Die medizinische Diagnose: „Durch eine Elektrolytentgleisung ist es zu einer Herzrhythmusstörung gekommen, die zu einem Kreislaufstillstand führte.“

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren