Dienstag, 14. Mai 2019 16:36 Uhr

ESC-Organisatoren: „Madonna wurde nie offiziell bestätigt“

Es hätte so schön werden können: Am kommenden Samstag wird in Tel Aviv beim „Eurovision Song Contest“, der oder die Nachfolgerin für die Vorjahressiegerin Netta (26) gekürt und während sich ESC-Europa angeschickert bei poppiger Musik in den Armen liegt, hätte sie zum krönenden Abschluss ihren Auftritt haben sollen: Madonna (60).

ESC-Organisatoren: "Madonna wurde nie offiziell bestätigt"

Foto: Andres Putting

Doch möglicherweise dürfte all das dank einer Ansammlung peinlicher Verstrickungen nur ein feuchter Traum bleiben.

Möglicherweise trifft die Pop-Diva n am Wochenende nämlich gar nicht auf. So erklärte de norwegische ESC-Organisator Jon Ola Sand gestern mit überraschenden Worten: „Die Europäische Rundfunkunion (EBU) hat Madonna nie offiziell als Act bestätigt. (…) Wenn wir keinen unterschriebenen Vertrag haben, kann sie nicht auf unserer Bühne auftreten.“ Autsch! Und weiter: „Wir sind in einer etwas seltsamen Situation. Wir haben eine Künstlerin, die gern beim Eurovision Song Contest auftreten würde und die wir gern auf der Bühne willkommen heißen würden. Aber dafür müssen die Rahmenbedingungen noch geklärt werden.“

Ist die Show noch zu retten?

Angblich soll die Königin schon am morgigen Mittwoch anreisen! Ohne Vertrag?

Anfang April wurde der Auftritt zwar mit großen Worten von einigen Medien nach der angeblichen Bestätigung ihrer Repräsentanten offiziell angekündigt: („ein historischer Gig“), allerdings findet sich auf der offiziellen Website des ESC’s  kein Vermerk darauf, dass Madonna tatsächlich dort in der Halbzeit auftreten wird.

Noch scheint der Drops aber nicht gelutscht zu sein, denn wie die „Times Of Israel“ schreibt, soll Madonna – plus einer bescheidenen Entourage von 135 Leuten – dennoch ihre Reise nach Israel planen. Das Magazin „Billboard“ zitiert die EBU mit den Worten: „Es wurden keine endgültigen Entscheidungen getroffen oder Vereinbarungen unterzeichnet.“

Finanzieren werden sollte der Gig mit zwei Songs von dem israelisch-kanadische Milliardär Sylvan Adams. Übrigens: Madonna trat 1993 sowie 009 und 2012 in Israel auf.

Wie fandest Du den Auftritt von Madonna beim ESC 2019?

Wie fandest Du den Auftritt von Madonna beim ESC 2019?

Wie fandest Du den Auftritt von Madonna beim ESC 2019?

Loading ... Loading ...
OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren