18.03.2020 14:56 Uhr

Eurovision Song Contest wird abgesagt

Ben Dolic. Foto: imago images / Chris Emil Janßen

Der Eurovision Song Contest wird wegen der Coronavirus-Pandemie abgesagt. Das gaben die Organisatoren heute bekannt. Der 65. Wettbewerb sollte eigentlich in Rotterdam in den Niederlanden stattfinden.

Insgesamt 41 Länder sollten am weltweit größten Musikwettbewerb teilnehmen. Am 16. Mai 2020 war das Finale geplant, am 12. und 14. Mai laufen sollten die beiden Halbfinals laufen.

Auch die am 29. März geplante London Eurovision Party 2020 findet nicht statt. Eigentlich sollte dort auch der deutsche ESC-Kandidat Ben Dolic bei dem Promo-Event in London seinen Wettbewerbssong „Violent Thing“ präsentieren. Die Veranstaltung ist bekannt dafür, dass sie vor allem Fans aus Großbritannien, aber auch viel internationales Publikum, anzieht.

Traurig, wie Millionen Fans auch

Die Unsicherheit, die durch die immer weiter voranschreitende Corona-Pandemie in ganz Europa entstanden ist, wie auch die von den Regierungen der teilnehmenden Rundfunkanstalten und den niederländischen Behörden auferlegten Beschränkungen haben nach wochenlanger Beratung dazu geführt, „dass die Europäische Rundfunkunion (EBU) die schwierige Entscheidung getroffen hat, dass es unmöglich ist wie geplant mit dem Live-Event fortzufahren“, hieß es.

In den letzten Wochen habe man viele alternative Optionen geprüft, damit der Eurovision Song Contest auch in diesem Jahr stattfinden kann. Leider erfolglos. „Wir sind wie die Millionen Fans auf der ganzen Welt äußerst traurig, dass er nicht im Mai stattfinden kann“, hieß es in dem Statement weiter.

Eurovision Song Contest wird abgesagt

NDR/EBU

Wie geht es jetzt weiter?

Die gute Nachricht: Alle Beteiligten würden die Gespräche über die Ausrichtung des Eurovision Song Contest im Jahr 2021 fortsetzen. Einen besonderen Dank richteten die Veranstalter außerdem an das ‚Broadcast-Team‘ in den Niederlanden und die 41 Mitglieder, die in den letzten Wochen so hart an der Planung der diesjährigen Veranstaltung gearbeitet haben

Weiterhin bat man die ESC-Fans „geduldig auf weitere Neuigkeiten in den kommenden Tagen und Wochen warten“. Der 65. ESC 2020 hätte eigentlich vom 12. bis 16. Mai in Rotterdam stattfinden sollen . Für Deutschland wäre eigentlich ‚The Voice‘-Star Ben Dolic ins Rennen gegangen.