08.10.2020 20:37 Uhr

Eva Benetatou rechnet mit Lisha ab: „Komplett falsch!“

In diesem Leben werden die keine Freundinnen mehr! Das bewiesen Eva Benetatou und Lisha Savage in der aktuellen Staffel vom "Sommerhaus der Stars". So flogen vor laufenden Kameras Spitzen, Zickereien und wüste Beschimpfungen.

TVNOW

Während die ehemalige Bachelor-Kandidatin sich von den meisten „Sommerhaus„-Promis ungerecht behandelt fühlt, erklärt Lisha, dass Eva Benetatou nicht unschuldig an ihrer Behandlung war. Man sei nicht grundlos auf sie losgegangen, wie die Sendung es möglicherweise impliziere.

Ein großer Schock

Abgesehen davon zeigt sich die Youtuberin nicht ganz zufrieden mit der Art, wie der Sender die Folgen zusammengeschnitten hat und kritisierte die Macher dafür öffentlich. Aber auch Eva scheint nicht nach dem Auszug von ihrem Verflossenen und mittlerweile Erzfeind Andrej Mangold zur Ruhe zu kommen.

In der letzten Folge hatte die hübsche Brünette ein Spiel gewonnen und durfte deshalb ein unliebsames Paar nach Hause schicken. Ihre Wahl fiel – wenig überraschend – auf Andrej und seine Jenny. Eine große Genugtuung für Eva – ein großer Schock für die verbleibenden Sommerhaus-Promis.

Die Ruhe vor dem Sturm

Dennoch blieb Benetatou nicht viel Zeit, um sich über ihren Triumph zu freuen, erklärte sie nun im Gespräch mit Klatsch-tratsch.de. „Ich musste mir mehr als eine halbe Stunde lang immer wieder Beleidigungen und Vorwürfe anhören. Ich war mit den Kräften am Ende. Als ich ein Paar rauswählen musste und ich Andrej und Jennifer nannte, habe ich erst mal gar nichts gefühlt.“

Sie habe dann aber Angst vor der Reaktion der anderen Teilnehmer gehabt, gesteht sie weiter. Auch von der von Krawallschachtel Lisha. Nach Andrejs Rauswurf musste sich die Gruppe nämlich neu sortieren, denn mit ihm hatte die Gruppe auch ihren Anführer verloren.

Die Sache mit dem Messer im Rücken

Nach Andrejs Ausscheiden kündigte Lisha an, dass sie sich das Vertrauen von Eva und Chris erschleichen wolle. Allerdings nicht ohne Hintergedanken: Sie wolle den beiden in einem ungeahnten Moment „ein Messer in den Rücken zu rammen.“

Für viele Zuschauer stellte sich dabei eine große Frage: Was ging in Evas Kopf vor, als ihr auffiel, dass Lisha plötzlich nett(er) zu ihr war? Im Gespräch mit Klatsch-tratsch.de zeigte sich Eva ziemliche enttäuscht: „Ich dachte mir, dass Lisha menschliche Größe zeigt. Das hatte mich sehr gefreut. Ich dachte mir: Vielleicht hast du dich in Lisha trotzdem nicht geirrt. Weil ich sie am Anfang ganz cool fand.“

Galerie

„Da habe ich mich ja mächtig getäuscht …“

Sie habe an der berlinernden Beauty ihre stets ehrliche und direkte Art gemocht. „Aber da habe ich mich ja mächtig getäuscht. Sie sagte ja, dass sie das nur spiele und uns ein Messer in den Rücken rammen wolle. Das ist ja das Gegenteil von dem, was Lisha für sich beansprucht.“

Ihrer Meinung nach passten die Dinge, die Lisha sagt, nicht wirklich zu den Dingen, die sie tatsächlich macht. „Sie sagt, sie sei real und korrekt. Doch in der Situation handelt sich ja komplett falsch – was sie ja auch hinter unserem Rücken ganz klar sagt.“

Das wiederum fände sie schwierig – vor allem für ihre Fans, die möglicherweise zu ihr aufschauten: „Als Fan und Follower wäre ich von Ihrer falschen Art enttäuscht. Gerade weil sie ein Vorbild sein will.“

(DA)

Das könnte Euch auch interessieren