Sonntag, 20. Januar 2019 16:20 Uhr

Evelyn Burdecki ist irritiert: „Jetzt mal ehrlich! Gibt es hier Kängurus?“

Auch der Samstagabend hielt wieder eine Sternstunde der großen Komikerin und Fachabiturientin Evelyn Burdecki im Dschungelcamp bereit. Die wollen wir ihren Anhängern im Folgenden dokumentieren.

Evelyn Burdecki ist irritiert: "Jetzt mal ehrlich! Gibt es hier Kängurus?"

Foto: TV NOW

Vier Kräutersaitlinge, vier Mini-Auberginen, ein Kürbis, ein Bund Grünkohl und ein Känguru-Schwanz – das ist die Sieben-Sterne-Ausbeute von Gisele Oppermanns letzter Prüfung. Alle Campbewohner sind von dem Schwanz angewidert und winken ab. Nur die große Porno-Ikone Sybille Rauch nicht: „Da freue ich mich wirklich! Ich ess‘ das gern, wenn ihr nicht wollt.“ So nagt sie am Ende des Abendessens auch genüsslich das Fleisch von den Knochen.

Zuvor hat Evelyn jedoch wieder eine ihrer Sternstunden. Sie denkt bei dem Wort „Schwanz“ nämlich an ganz was anderes. „Boah, ist das ekelig. Der hat bestimmt noch Sperma innendrin!“ Nein, Evelyn! Nicht DER Schwanz!

Evelyn Burdecki ist irritiert: "Jetzt mal ehrlich! Gibt es hier Kängurus?"

Foto: TV NOW

„Ich glaub das nicht!“

Wenig später putzen sich die Camper jedenfalls vor der Toilette die Zähne, als sie ein lautes Hüpfgeräusch hören. Evelyn: „Was war das?“ Doreen Dietel: „Ein Känguru!“ Leila: „Lassen die jetzt jedes Mal das Tier frei, was wir gegessen haben?“ Evelyn kommt da gar nicht drauf klar: „Ihr wollt mir jetzt echt sagen, hier ist ein Känguru durchgehoppelt? Ich glaub das nicht.“

Um sich Gewissheit zu verschaffen, fragt Evelyn besser im Dschungeltelefon nochmal nach: „Sag‘ jetzt mal ehrlich! Gibt es hier Kängurus?“ Vielleicht machen die ja Party mit den Erdmännchen?

Evelyn Burdecki ist irritiert: "Jetzt mal ehrlich! Gibt es hier Kängurus?"

Foto: TV NOW

Evelyn: „Ja bestimmt, dann gibt es Zwitter. Man darf doch nicht Kängurus mit Erdmännchen … wenn die Liebe zusammen machen, dann kommen doch Zwitter raus. Aber warum, warum kommt genau heute ein Känguru hier rein? Ich sage euch, die werden uns hier noch attackieren. Die haben sich alle zusammengetan. Alle! Die Erdmännchen und alle Tierbewohner von dem Dschungel hier. Das Känguru war hier und hat ne‘ Ansage gemacht. So nach dem Motto: Ihr habt von meinem Vater, von meiner Mutter, von meinem Bruder, den Schwanz gegessen und jetzt werdet ihr noch sehen. 2019 wird im Dschungelcamp etwas passieren, was noch nie passiert ist!“

Evelyn Burdecki ist irritiert: "Jetzt mal ehrlich! Gibt es hier Kängurus?"

Foto: TV NOW

Doch war da wirklich ein Känguru im Camp?

Wäre Evelyn doch an Bastian Yottas Seite gewesen. Der 42-Jährige Motivations-Guro hat das Känguru nämlich nicht nur gehört, sondern auch mit eigenen Augen gesehen: „Es hat mich angeschaut und ich hab‘ es angeschaut! Es war kein Baby, kein Erwachsener, irgendwie ein jugendliches Känguru. Ich dachte schon, mein Gott! Vielleicht sucht das Jugendliche seine Mutter, die hier oben bei uns in der Pfanne liegt!“

Evelyn Burdecki ist irritiert: "Jetzt mal ehrlich! Gibt es hier Kängurus?"

Foto: TV NOW

Was in der Show von gestern Abend sonst noch passierte gibt’s auf unserer Themenseite „Dschungelcamp“!

Alle Infos zu ‚Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!‘ im Special bei RTL.de

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren