Ex-Supermodel Stella Tennant († 50): Es war Selbstmord

Ex-Supermodel Stella Tennant († 50): Es war Selbstmord

© imago images / Starface

07.01.2021 18:42 Uhr

Stella Tennant hat Selbstmord begangen – das hat nun ihre Familie bestätigt.

Traurige Nachrichten: Wie die Familie des britischen Models der Zeitung „The Telegraph“ mitteilte, hatte Stella Tennant bereits seit längerer Zeit mit psychischen Problemen gekämpft. Nun teilten ihre Angehörigen mit, dass sich Stella vergangenen Monat das Leben nahm.

Tod kurz nach dem 50.

Tennant starb nur wenige Tage nach ihrem 50. Geburtstag. Die Zeitung zitierte die Familie mit den Worten: „Wir sind dankbar über die vielen Beileidsbekundungen und die Unterstützung seit Stellas Tod. Sie war eine wunderbare Seele, verehrt von einer engen Familie und guten Freunden, eine sensible und talentierte Frau, deren Kreativität, Intelligenz und Humor so viele berührt hat. Stella ging es schon seit einiger Zeit nicht gut. Es erfüllt uns daher mit tiefster Trauer und Verzweiflung, dass sie sich trotz der Liebe derer, die ihr am nächsten standen, nicht in der Lage fühlte, weiterzumachen.”

Muse von Lagerfeld

Zum Markenzeichen der 90er-Jahre-Model-Ikone wurde vor allem ihr androgynes Aussehen und ihr jungenhafter Kurzhaarschnitt. Tennant wurde schnell zur Muse für unterschiedliche Designer wie Karl Lagerfeld, Gianni Versace und Riccardo Tisci. Auch nach ihrer Heirat und der Geburt ihrer Kinder modelte sie weiter. Sie wurde am 22. Dezember in ihrem Haus in Duns, Schottland, in den Scottish Borders, tot aufgefunden. Tennant hinterlässt ihre vier Kinder, ihren Ehemann David Lasnet, ihre Eltern Tobias Tennant und Lady Emma Cavendish, einen Bruder und eine Schwester. (Bang)