„Fast & Furious 9“: Stärkster Kinostart seit Weihnachten 2019

Vin Diesel als Dominic Toretto in der "Fast & Furious"-Reihe. (rto/spot)
Vin Diesel als Dominic Toretto in der "Fast & Furious"-Reihe. (rto/spot)

(c) 2021 Universal Studios. All Rights Reserved.

19.07.2021 20:01 Uhr

"Fast & Furious 9" schreibt auch hierzulande seine Erfolgsgeschichte fort. Der Action-Blockbuster legte den stärksten deutschen Kinostart seit Weihnachten 2019 hin.

Der Action-Blockbuster „Fast & Furious 9“ hat seit seinem Release Ende Juni weltweit Erfolge gefeiert. Am 15. Juli ist der Streifen endlich auch in Deutschland angelaufen. Und auch hierzulande setzt er seinen Siegeszug fort. Laut dem Verleiher Universal Pictures pilgerten rund 600.000 Zuschauer in die Kinos um Stars wie Vin Diesel (54), Helen Mirren (75), Kurt Russell (70) und Charlize Theron (45) zu sehen. Damit erreichten Dominic Toretto und Co. den stärksten deutschen Kinostart seit Weihnachten 2019.

Erfolgreicher als „Star Wars“

Seit Beginn der Corona-Pandemie hat bislang kein neuer Kinofilm einen derart erfolgreichen Start hingelegt. Allein in den USA spielte der Film laut dem Branchenblatt „Variety“ am ersten Wochenende nach seiner Veröffentlichung knapp 70 Millionen US-Dollar, umgerechnet mehr als 58 Millionen Euro, ein. Damit hat „Fast & Furious 9“ den bisherigen Spitzenreiter „A Quiet Place 2“ mit 48,3 Millionen Dollar (40,5 Millionen Euro) vom Thron gestoßen.

Der Blockbuster ist nicht nur die größte Veröffentlichung eines Kinofilms seit Beginn der Pandemie, sondern seit „Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers“, der im Dezember 2019 in die Kinos kam.