Emma Roberts statt Emma WatsonFehler im „Harry Potter“-Special sind bereits behoben

Emma Watson, Daniel Radcliffe und Rupert Grint (v.l.) kehren nach Hogwarts zurück. (smi/spot)
Emma Watson, Daniel Radcliffe und Rupert Grint (v.l.) kehren nach Hogwarts zurück. (smi/spot)

© WarnerMedia Direct, LLC. All Rights Reserved. HBO Max[TM]/Sky Deutschland

SpotOn NewsSpotOn News | 04.01.2022, 15:34 Uhr

Emma Roberts statt Emma Watson, ein falscher Phelps-Zwilling: HBO Max hat auf die Fehlermeldungen im Reunion-Special zu "Harry Potter" reagiert und eine neue Version veröffentlicht.

Das ging schnell: Die Macher von „Harry Potter 20th Anniversary: Return to Hogwarts“ haben bereits eine korrigierte Version des Reunion-Specials auf HBO Max veröffentlicht. Zuvor hatten zahlreiche Fans unter anderem auf Twitter auf zwei peinliche Fehler aufmerksam gemacht. Unter anderem „Deadline“ berichtet von dem Update der Sendung, die anlässlich des 20. Geburtstags von „Harry Potter und der Stein der Weisen“ entstanden ist, dem ersten Film der Zauberlehrling-Saga.

In „Harry Potter 20th Anniversary: Return to Hogwarts“ treffen die Stars der Filme nach vielen Jahren wieder zusammen, allen voran Daniel Radcliffe (32), Rupert Grint (33) und Emma Watson (31). Dabei wurde auch ein Kinderbild von Emma Watson gezeigt.

Zumindest sollte das Foto die Hermine-Darstellerin zeigen. Stattdessen war das junge Ich einer Kollegin zu sehen: Emma Roberts (30, „Scream Queens“). Die Verwechslung der Emmas kam laut HBO durch eine falsche Beschriftung des Bildes zustande. Fans hatten via Social Media auf den Fehler aufmerksam gemacht.

Falscher Zwilling: James statt Oliver Phelps

Der Emma-Fail war aber nicht der einzige Patzer in „Harry Potter 20th Anniversary: Return to Hogwarts“. Bei einem Interview wurden die Namen der Zwillinge Oliver und James Phelps (35) falsch zugeordnet. Die eineiigen Brüder verkörperten in den Filmen Rons (Rupert Grint) Zwillingsbrüder Fred und George Weasley.

Oliver Phelps machte persönlich via Instagram auf den Fehler aufmerksam. Er vermutete darin scherzhaft eine Rache für all die Streiche, die er und sein Bruder über all die Jahre am Set gespielt hätten…

View this post on Instagram A post shared by Oliver Phelps (@oliver_phelps)

In Deutschland ist „Harry Potter 20th Anniversary: Return to Hogwarts“ bei Sky und Sky Ticket zu sehen.