Mittwoch, 6. Mai 2020 23:50 Uhr

Felicity Huffman: Tochter darf nach Schmiergeld-Skandal auf Elite-Uni

imago images / ZUMA Press

Felicity Huffmans Tochter darf nach der Schmiergeld-Affäre auf eine Elite-Uni. Die 57-Jährige musste aufgrund des Uni-Schmiergeld-Skandals eine Gefängnisstrafe absitzen. Die ‚Desperate Housewives‘-Darstellerin wurde im Oktober zu zwei Wochen hinter schwedischen Gardinen verurteilt und bekam eine deftige Geldstrafe, da sie in Folge des Uni-Schmiergeld-Skandals zugab, Postbetrug begangen zu haben.

Doch nun scheint es gut für ihre Familie ausgegangen zu sein: Wie ihre 19-jährige Tochter Sophia Macy öffentlich machte, ist sie auf einer amerikanischen Elite-Uni angenommen worden! Auf Instagram schrieb sie in ihre Biografie jetzt: „CMU Drama ‘24“.

Sie bekannte sich schuldig

Heißt also, sie wird in die Abschlussklasse 2024 der Carnegie Mellon University School of Drama aufgenommen worden sein. Und es scheint, als wolle die Tochter in die schauspielerischen Fußstapfen ihrer Mutter treten. Felicity Huffman  hatte sich vor dem Gericht für ihre Handlungen entschuldigt, da sie Geld dafür gezahlt hatte, um ihrer Tochter einen Platz an einer renommierten Universität zu sichern.

Weder Sophia noch Georgia wussten von der illegalen Aktion ihrer Mutter. Vor Gericht enthüllte Felicity: „Ich übernehme die volle Verantwortung für meine Handlungen und werde als ersten Schritt für meine Fehltritte als Strafe das annehmen, was Sie als angebracht ansehen.“

Das könnte Euch auch interessieren