Felix Lobrecht: 32 und schon gegen Corona geimpft

IMAGO / Eventpress

26.04.2021 18:07 Uhr

Felix Lobrecht ist 32, gesund und bereits gegen Corona geimpft. Wie es dazu kam, hat der Comedian nun auf Instagram erklärt und sich gleichzeitig für den Impfstoff Astrazeneca ausgesprochen.

Felix Lobrecht (32) ist Deutschlands erfolgreichster Comedian. Doch der Berliner kann nicht nur Witze machen und ein Millionenpublikum mitreißen. Felix Lobrecht kann auch ernst. Auf seinem Instagram-Kanal macht er im Zuge seiner „Attention Please“-Kampagne immer wieder auf wichtige gesellschaftliche und politische Themen aufmerksam. Auch Corona rutscht da natürlich aktuell ab und zu in die Timeline. Nun hat sich der 32-Jährige impfen lassen und auch daran lässt der seine Fans und Follower teilhaben.

Felix Lobrecht hat sich gegen Corona impfen lassen

Auf Instagram teilt der 32-Jährige am Freitagnachmittag eine Story mit Comedy-Kollege Kinan Al. Die beiden halten ihre Impfpässe in den Händen. Die nächste Sequenz zeigt den Aufkleber der Erstimpfung mit dem Vakzin Astrazeneca. Felix Lobrecht wäre natürlich nicht Felix Lobrecht, wenn er das Ganze nicht noch mit einem kleinen Witz aufwerten würden. Die Story versieht er mit den Worten: „Wo sind unsere Privilegien Jens????“. Eine Anspielung auf die Diskussion, wann und ob geimpfte Personen mit Privilegien rechnen können. 

www.instagram.com/felix_lobrecht/

Deshalb wurde Felix Lobrecht bereits geimpft

Die Impfung hat sich Felix Lobrecht natürlich nicht durch einen Promibonus erschlichen oder gar gekauft, sondern auf legalem Wege erhalten. Ähnlich wie Micaela Schäfer vor wenigen Tagen berichtete, hat sich der Comedian einfach bei seinem Hausarzt auf die Impf-Warteliste setzen lassen. „Das ist hier kein Wannabe-Fame-Ding, sondern es kann einfach jeder machen.“ verrät er in seiner Instagram-Story.

„In einigen Bundesländern ist Astrazeneca-Impfstoff jetzt freigegeben für alle, die es wollen. Also diese komische Priorisierung wurde aufgehoben. Weil viele Menschen, die mehrere Impfstoffe altersmäßig bekommen könnten, also alte Leute, einfach kein Astrazeneca wollen und dann liegt dieser Impfstoff rum und wird jetzt einfach an alle verimpft, die sich melden.“

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Felix Lobrecht (@felix_lobrecht)

Felix Lobrecht ist pro Astrazeneca

Dass Felix Lobrecht sich mit Astrazeneca hat impfen lassen, dürfte nicht verwunderlich sein. In seinem Podcast „Gemischtes Hack“ spricht sich der 32-Jährige bereits seit Wochen für den Impfstoff, der für viel Verwirrung sorgte, aus. Auch der Impfstopp Mitte März kann Felix Meinung nicht ändern. Damals verrät er in seiner Instagram-Story: „Ich bin ja kein Arzt, wa. Aber ich glaube, dass es nicht so klug war, das alles zu stoppen übrigens mit dem AstraZeneca. Weil jetzt lässt sich doch kein Schwanz überhaupt mehr impfen. Das ist doch gaga!“

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Felix Lobrecht (@felix_lobrecht)

„Astrazeneca3000“

Seit Anfang März macht der Comedian gemeinsam mit Podcast-Kollege Tommi Schmitt Werbung für das Vakzin. In der Folge „Astrazeneca3000“ verpassen sie dem Impfstoff einen schnittigeren Namen, basteln an einem Intro und haben diverse Logo-Vorschläge. Hinter dem Ganzen steckt natürlich, wie hinter fast allem was Felix Lobrecht anfasst, ein riesengroßes Augenzwinkern.  Denn ein Werbebudget ist hier seitens Astrazeneca mit ziemlich großer Sicherheit nicht geflossen. Trotzdem setzt Felix Lobrecht mit seiner Impfung ein wichtiges Zeichen. Seine Instagram-Impf-Story beendet er mit dem hoffnungsvollen Satz: „Dann können wir hoffentlich im Sommer Shows machen!“ (AB)