25.06.2020 08:36 Uhr

Fergie wird von den Black Eyed Peas unterstützt

Die US-Band macht ohne ihre ehemalige Sängerin weiter. Diese konzentriert sich derzeit auf ihr Familienleben.

imago images / Future Image

Die Hip-Hop-Band Black Eyed Peas unterstützt ihre ehemalige Sängerin Fergie (45) als Mutter. „Sie konzentriert sich darauf, Mutter zu sein. Das ist ein harter Job, und das ist es, was sie wirklich tun wollte, und wir sind für sie da“, sagte das Bandmitglied Will.i.am dem Branchen-Magazin „Billboard“. Sie würden versuchen, in Kontakt zu bleiben.

An dem neuen Album „Translation“ der Band hat Fergie nicht mitgearbeitet. „Fergie ist unsere Schwester“, sagte der Musiker Apl.de.ap. Doch leider würden ihre Zeitpläne nun nicht mehr übersteinstimmen. „Wir unterstützen sie zu 100 Prozent.“

Fergie wird von den Black Eyed Peas unterstützt

SonyMusic

Zu den bekanntesten Songs der Band zählen unter anderem „My Hump“ oder „Pump it“ mit Fergie als Sängerin. Fergies Sohn Axl ist sechs Jahre alt.

„Translation“

Am 19. Juni erschien mit „Translation“ das heiß ersehnte, neue Black Eyed Peas-Album. Es ist der achte Longplayer in der Karriere der Band, die bislang weltweit mehr als fünfzig Millionen Alben verkaufte und überall auf der Welt zahllose Nummer-Eins-Hits landen konnte. Im Tracklisting findet sich auch das Stück „No Mañana“ mit El Alfa, das am 12. Juni erschienen war.

Neben dem kolumbianischen Superstar J Balvin (Featured Artist auf „Ritmo (Bad Boys For Life)”), Reggaetón-Sänger Ozuna (auf „Mamacita“), der philippinischen Sängerin J Rey Soul (auf „Mamacita“ und „Tonta Love“) und dem dominikanischen Latin-Trap-Artist El Alfa (auf „No Mañana“) wirkten an der Entstehung der fünfzehn Stücke eine ganze Reihe weiterer Superstars mit. Shakira betört den Hörer auf dem sexy-verführerischen Track „Girl Like Me“, Tyga und Nicky Jam bringen den Song „Vida Loca“ auf Touren und Becky G würzt „Duro Hard“ mit kecker Sassiness. Rapper French Montana steuert auf dem Track „Mabuti“ seinen trademarkhaften East Coast-Style-Flow bei.

© dpa-infocom, dpa:200623-99-530330/3, KT

Das könnte Euch auch interessieren