Donnerstag, 14. Juli 2011 16:47 Uhr

Fernsehlegende Heinz Reincke ist gestorben

Wien/Mainz. Eines der bekanntesten Gesichter des deutschen Fernsehens ist tot. Heinz Reincke, der in der beliebten ZDF-Serie „Der Landarzt“ vom Serienstart im Jahr 1987 an die Rolle des Pastor Eckholm spielte, starb 86-jährig gestern in der Nähe von Wien.

Reincke, der auch mit seiner brillanten unverwechselbaren Stimme in zahlreichen Hörfunk-Produktionen mitwirkte, hatte seit 1970 neben der deutschen auch die österreichische Staatsbürgerschaft, lebte zuletzt mit seiner dritten Ehefrau Elfi Petsch in Wien. Er litt in den letzten Jahren an Lungenkrebs.

Heinz Reincke war in bekannten ZDF-Serien zu sehen, so in „Die Schwarzwaldklinik“, „Zwei Münchner in Hamburg“, „Zwischen Tag und Nacht“, in „Ein verrücktes Paar“ mit Harald Juhnke und in der Reihe „Evelyn Hamanns Geschichten aus dem Leben“.

Auch großen Fernsehfilmen des ZDF gab Reincke ein Gesicht, unter anderem der Simmel-Verfilmung „Es muss nicht immer Kaviar sein“ aus den 70er Jahren. In „Das fliegende Klassenzimmer“ nach Erich Kästners gleichnamigem Roman spielte er neben Joachim Fuchsberger, in „Schlußabrechnung“ neben Inge Meysel und in dem Dreiteiler „Zwei Asse und ein König“ neben Heinz Hoenig und Heiner Lauterbach. (ots)

Fotos: ZDF

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren