Donnerstag, 29. November 2018 18:39 Uhr

Filmkritik „Der Grinch“: Toller Weihnachtsfilm für die ganze Familie!

Otto Waalkes ist „Der Grinch“! Pünktlich zum 1. Advent startet der grüne Miesepeter im Kino den größten Weihnachts-Geschenke-Klau aller Zeiten.

Filmkritik "Der Grinch": Toller Weihnachtsfilm für die ganze Familie!

Foto: Universal Pictures

Da ist er wieder, das grüne, haarige Biest, das sich weigert Weihnachten zu mögen: der Grinch (in der Originalfassung gesprochen von Benedict Cumberbatch / die deutsche Stimme ist Otto Waalkes)! Zusammen mit seinem Hund Max lebt der Grinch hoch oben und sehr weit ab vom Schuss über dem Dorf Whoville und pflegt seine Launen. Max ist ein toller Hund, er bedient sein Herrchen mit Kaffee und Frühstück, macht bei der Hausmusik auf der Orgel am Schlagzeug mit.

Mit Pfoten und Schwanz, mit was denn sonst, und überhaupt: Orgel und Schlagzeug zusammen klingt doch toll! Ein bisschen Melancholie gibt es aber auch, denn der Grinch ist einsam. Da kann sein treues Haustier leider auch nichts ändern.

Die Weihnachtsfanatiker in Whoville

Unten im Dorf sind alle, wirklich alle, auf Weihnachten geeicht. Das ist für sie die schönste Zeit des Jahres und bald ist es wieder soweit. Mit dabei in den aberwitzigen Festtagsvorbereitungen ist Cindy-Lou, ein kleines Mädchen, dessen Familie aus einer überarbeiteten Mutter und einem kleinen Brüderchen besteht. Cindy-Lou will unbedingt den Weihnachtmann treffen, denn sie möchte ihren Wunsch direkt übermitteln. Denn: wenn man etwas wirklich will, dann zeigt man Einsatz und kümmert sich selbst darum.

Einem Brief an den Weihnachtsmann kann ja jeder schreiben, aber ihn tatsächlich selbst abpassen, wenn er durch den Schornstein rutscht, das verlangt nach Logistik. Cindy-Lou überzeugt ihre Freunde ihr zu helfen.

Filmkritik "Der Grinch": Toller Weihnachtsfilm für die ganze Familie!

Foto: Universal Pictures

Der Clou

Damit ist die Geschichte umrissen: die Kinder, die den Weihnachtsmann abpassen wollen und der Grinch, der von Weihnachten so richtig den Kanal voll hat und alle Geschenke klauen will. Einer der schönsten Einfälle in der Neuauflage des Grinch ist die Rekrutierung von Rentieren oder welchen Tieren auch immer. Mit Kutsche und „Rentier“ und einem Masterplan, wann und welches Haus zuerst bestohlen wird, geht’s dann ab auf die große Sause über die Dächer von Whoville.

Filmkritik "Der Grinch": Toller Weihnachtsfilm für die ganze Familie!

Foto: Universal Pictures

Alle sollen leiden, diese Herzlichkeit und nette Umgang miteinander – brrr, das ist ja wirklich nicht zum Aushalten! Wenn, ja, wenn da nicht Cindy-Lou auf ihn warten würde, die so gar keinen materiellen Geschenkewunsch an den Weihnachtmann hat!

Fazit: „Der Grinch“ ist ein rundum glücklich machender Film, um sich für die Weihnachtszeit in Stimmung zu bringen. Otto Waalkes gibt dem Grinch einen wunderbaren grünen-Scheusal-Touch in Reimen. (Kinotante Katrin)

Filmkritik "Der Grinch": Toller Weihnachtsfilm für die ganze Familie!

Foto: Universal Pictures

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren