Fiona Erdmann: Das Schlimmste steht ihr noch bevor

Fiona Erdmann: Das Schlimmste steht ihr noch bevor
Fiona Erdmann: Das Schlimmste steht ihr noch bevor

© IMAGO / Future Image

08.05.2021 19:20 Uhr

Selbstdarstellerin Fiona Erdmann meldet sich nach ihrer Fehlgeburt zur Wort.

Das bekannte Model verlor vor kurzem sein zweites Kind in der 18. Schwangerschaftswoche. Nun muss sie das Baby sehr wahrscheinlich zur Welt bringen, wie sie in einem Instagram-Post verriet.

Ihr kleiner Sohn als größte Stütze

„Mir steht das Schlimmste leider noch bevor, da ich bisher noch nicht ins Krankenhaus konnte. Die, die das schon einmal durchmachen mussten, wissen wovon ich rede.“ Durch die traumatische Erfahrung hilft Fiona ihre Familie, insbesondere ihr kleiner Sohn Leo, wie sie in ihrem Text weiter schreibt: „LEO!!! Er war die letzten Tage meine größte Stütze! Und ich bin ganz ehrlich, ohne ihn hätten wir das alles nicht so durchgestanden.“

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Fiona Erdmann (CEO) (@fionaerdmann)

Fiona Erdmann dankt ihren Fans

Weiter schreibt Fiona Erdmann: „Es hat mir einfach noch einmal bewusst gemacht, was es für ein wahnsinniges Wunder es ist, ein gesundes Kind in den Armen halten zu können. Dieses Erlebnis hat mich einfach so unfassbar dankbar gemacht und mir gezeigt, dass ich nicht zu sehr traurig sein sollte, sondern glücklich für das was ich habe!“

Auch bei ihren Fans bedankt sich die Influencerin, nachdem sie in den letzten Tagen zahlreiche Nachrichten erhalten hatte: „Eure Anteilnahme, eure warmen, herzlichen, aufbauenden und liebevollen Nachrichten haben mir sehr geholfen.“ (Bang)