Florian Silbereisen: Aufgeheizte Atmosphäre bei den DSDS-Castings

Florian Silbereisen: Aufgeheizte Atmosphäre bei den DSDS-Castings
Florian Silbereisen: Aufgeheizte Atmosphäre bei den DSDS-Castings

© IMAGO / Jahn Pictures

26.07.2021 10:15 Uhr

Der neue DSDS-Juror Florian Silbereisen schwitzt bei der Neuauflage der RTL-Talwnteshow vor Anstrengung und Hitze. Gerade letzteres macht ihm zu schaffen.

Der 39-Jährige bildet gemeinsam mit Ilse DeLange und Toby Gad das neue Juroren-Team von „Deutschland sucht den Superstar“, doch aktuell scheint der Job ein ziemlich anstrengender zu sein.

Silbereisen absolviert anstrengende Castings

Die Castings in einem großen Glasbau in Wernigerode im Harz haben bereits begonnen, doch das Wetter und auch der Zeitplan sind offenbar kein Kinderspiel. Gegenüber der „Bild“-Zeitung verriet der Showmaster jetzt: „Letzte Nacht habe ich schlecht geschlafen. Die Castings machen mir großen Spaß, aber sie sind natürlich auch anstrengend.

Der Moderator, Sänger und „Traumschiff“-Schauspieler versucht trotzdem, weiterhin alle seine Verpflichtungen unter einen Hut zu bekommen, auch wenn „DSDS“ zuweilen anstrengend ist.

Florian Silbereisen: Aufgeheizte Atmosphäre bei den DSDS-Castings

© IMAGO / Jahn Pictures

Über 30 Grad im gläsernen Studio

Auch die Temperaturen im Studio machen dem Multitalent offenbar Probleme, denn wegen der Corona-Pandemie finden diese in einem Glaskasten statt, der sich ziemlich aufheizt. „Ich habe noch nie so viele Stunden so sehr geschwitzt. Durch die großen Scheiben steigen die Temperaturen schon auf über 30 Grad, wenn die Sonne nur ein bisschen scheint.“ Trotzdem kann Florian Silbereisen das Ganze noch mit seinem typischen Showmaster-Humor nehmen. Er witzelt: „So heiß waren die DSDS-Castings noch nie!“ (Bang)