Besuch bei Rugby-WMFrankreich-Trip: Am Wochenende werden William und Kate zu Gegnern

Prinz William und Prinzessin Kate sind sportbegeistert. (hub/spot)
Prinz William und Prinzessin Kate sind sportbegeistert. (hub/spot)

imago/i Images

SpotOn NewsSpotOn News | 05.09.2023, 10:55 Uhr

Beim Rugby hört für Prinz William und Prinzessin Kate die Zweisamkeit auf. Denn die beiden feuern unterschiedliche Teams an. Auch bei der WM in Frankreich.

Beim Rugby stehen Prinzessin Kate (41) und Prinz William (41) auf gegnerischen Seiten. Das bekommen die Royal-Fans wohl am kommenden Wochenende zu sehen. Das britische Thronfolgerpaar reist dann offenbar nach Frankreich zur Rugby-Weltmeisterschaft, die vom 8. September bis 28. Oktober stattfindet. Dort werden William und Kate verschiedene Teams unterstützen.

Kate und William in verschiedenen Städten bei verschiedenen Spielen

Der Kensington Palast hat laut "People"-Magazin bestätigt, dass Kate am 9. September in Marseille das Gruppenspiel zwischen England und Argentinien besuchen wird. William plant demnach, sich am 10. September in Bordeaux das Spiel zwischen Wales und Fidschi anzusehen. Dass sich das royale Paar unterschiedliche Matches ansieht, hat mit ihren Aufgaben zu tun: Prinzessin Kate ist Schirmherrin des englischen Sportverbands Rugby Football Union, William ist Schirmherr der Welsh Rugby Union.

Britische Royals sind sportbegeistert

William und Kate gelten als sportbegeistert. Neben diversen Schirmherrschaften in diesem Bereich sind die beiden auch selbst sehr aktiv. Sie spielen Medienberichten zufolge gerne zu Hause Tennis. Auch Segeln gehört zu den Hobbys des Paares.

Im Frühjahr sorgte Kate für Begeisterung, als sie beim Besuch eines Fitnessstudios ihren Mann auf dem Fahrradergometer abhängte. Das sportliche Erfolgsgeheimnis der Prinzessin von Wales ist offenbar tägliches Training. "Wann immer ich es zeitlich schaffe, Sport zu machen, tue ich es. Und wenn ich mit meinen Kindern vor der Schule auf dem Trampolin springe", erklärte die 41-Jährige einmal selbst.

Für ihr Fitness-Training soll Kate am liebsten in den noblen "Harbour Club" in London gehen. Dort gibt es sechs Studios, etliche verschiedene Kurse, einen Swimming Pool, Tennisplätze und Spa-Behandlungen. Britischen Berichten zufolge liegt die Aufnahmegebühr bei umgerechnet rund 1.700 Euro, die monatliche Rate bei etwa 370 Euro.