Sonntag, 6. April 2008 23:06 Uhr

Mon dieu! Franzosen-Komödie bringt Thron von „Titanic“ zum Wackeln

Die Komödie „Bienvenue chez les Ch’tis“ (Willkommen bei den ch’tis) hat in Frankreich Kinogeschichte geschrieben und einen neuen Besucherrekord aufgestellt. Schon in der ersten Woche nach dem Start am 27. Februar lockte der Film knapp 4,4 Millionen Besucher in die Kinos, mehr als je zuvor ein Film in den ersten sieben Tagen schaffte. Bis heute haben ihn 17 Millionen Franzosen gesehen.

Bisheriger Rekordhalter war „Die große Sause“ mit Louis de Funes aus dem Jahr 1966 mit 17,3 Millionen Zuschauern. Und nun herrscht in Frankreich helle Aufregung, könnte der Film doch bald den französischen „Titanic“-Kassenerfolg schlagen – mit 20,7 Millionen Besuchern. Auf den ersten Blick lässt sich der Erfolg kaum erklären, denn aussergewöhnlich ist eigentlich nichts an diesem Film. Vielleicht eher damit das alle französischen Filme immer nur im sonnigen Süden spielen?

Und was passiert hier? Ein Autobahnpolizist aus der Provence wird in den trostlosen Norden versetzt – und findet Gefallen daran. Die Dialekt-Komödie von Regisseur und Drehbuchautor Dany Boon (Darsteller in „Mein bester Freund“) bekämpft die üblichen Klischees und Vorurteile gegen den äußersten Norden Frankreichs und dessen Einwohner.

Natürlich hat sich Hollywood gleich nach dem Start die Rechte für ein Remake gesichert. (Quelle: afp, Frankreich)

VIDEO

[youtube:http://www.youtube.com/watch?v=Ypl0qgdAt2c 500 400]

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren