Frau schneidet sich nach 30 Jahren erstmalig die Fingernägel

Frau schneidet sich nach 30 Jahren erstmalig die Fingernägel
Frau schneidet sich nach 30 Jahren erstmalig die Fingernägel

Foto: Youtube/Guinness World Records

08.04.2021 18:10 Uhr

Wie sagt eine alte, geflügelte Redewendung? "Man sieht alles - wenn man nur lange genug lebt." So ist das wohl auch im Fall von der US-Amerikanerin Ayanna Williams. Sie hält den Weltrekord für die längsten Fingernägel der Welt.

Ayanna Williams war lange die Frau mit den längsten Fingernägeln der Welt, doch nun trennte sich die Rekordhalterin am Wochenende nach knapp drei Jahrzehnten von ihren Wahnsinnsfingernägeln.

Eine lästige Leidenschaft

Im Jahr 2017 brachten sie ihre XXL-Krallen mit einer stattlichen Länge von insgesamt 576,4 cm (pro Hand) ins Guinessbuch der Rekorde. Für alle, denen das jetzt ein bisschen zu abstrakt ist: Für diese mehr als fünf Meter langen Fingernägel brauchte Ayanna knackige 20 Stunden für die Maniküre und zwei Flaschen Nagellack.

Seitdem Rekord-Eintrag sind ihre Nails, die sie sie gerne in grellen Farben lackiert hat, noch weiter gewachsen. Doch nach knapp 30 Jahren ging es ihrem Markenzeichen nun an den Kragen. Denn in der Zwischenzeit waren ihre Fingernägel mehr als sieben (!) Meter lang und die Pflege dauerte eine Ewigkeit.

Frau schneidet sich nach 30 Jahren erstmalig die Fingernägel

Foto: Youtube/Guinness World Records

„Bei meinen Bewegungen muss ich sehr vorsichtig sein“

So soll sie nach eigener Aussage zum Schluss nun drei bis vier Flaschen Nagellack und ein paar Tage für die Pediküre gebraucht haben. Eine Leidenschaft, die natürlich irgendwann lästig wird.

Dass Krallen in dieser Größenordnung in den meisten Situationen mehr als unpraktisch sind, musste sie recht schnell am eigenen Körper erfahren. So wahren alltägliche Dinge im Haushalt wie Geschirrspülen oder Bettenbeziehen schnell nicht mehr möglich. „Bei meinen Bewegungen muss ich sehr, sehr vorsichtig sein. Also bereite ich mich normalerweise im Kopf schon auf den nächsten Schritt vor, den ich tun muss, um mich nicht mit meinen Nägeln zu verletzen – oder sie abzubrechen. Ich freue mich auf das Schneiden meiner Nägel, weil ich mich auf den Neuanfang freue.“

„Ich weiß, dass ich sie vermissen werde“

Auch wenn ihr die Nägel über die Jahre buchstäblich ans Herz gewachsen sind und auch Teil ihrer Identität waren, zog Ayanna Williams am Wochenende nun einen Schlussstrich und ließ sich die Fingernägel schneiden. Bei dieser unglaublichen Länge konnte sich die Nagel-Frau noch nicht einmal mehr selbst die Rekord-Krallen abschneiden, sondern ließ dafür einen echten Profi ran. So musste Dr. Allison Readinger von der Trinity Vista Dermatology in Forth Worth ein elektrisches Rotationswerkzeug benutzen, um die Nägel abzunehmen.

„Ich lasse meine Nägel schon seit ein paar Jahrzehnten wachsen. Ich bin so, so bereit für ein neues Leben. Ich weiß, dass ich sie vermissen werde, aber es ist einfach an der Zeit – es ist Zeit für sie zu gehen“, freute sie sich kurz vor dem großen Schritt. Es ist übrigens das erste Mal, dass sich eine Rekordhalterin seit den frühen 90er Jahren die Nägel schneiden lässt.

„Die sind älter als du!'“

Eine Sache wird ihr aber sicher fehlen: „Ich habe diese Sache, die ich mit Kindern mache, wenn sie zu mir kommen und sagen ‚Sind das deine Nägel?!‘ und ich sage ‚Ja‘ und dann frage ich ‚Wie alt bist du?‘ und sie sagen ‚Ich bin zehn oder ich bin sieben‘ und ich sage ‚Rate mal, wie alt meine Nägel sind? Sie sind etwa 28 – 29 Jahre! Die sind älter als du!'“

Falls Ayanna aber zu große Sehnsucht nach ihren Nägeln bekommt, kann sie die demnächst im „Ripley’s Believe It or Not!“- Museum in Orlando angucken. Dort werden sie nämlich in Kürze ausgestellt. (DA)