Bei Auktion in LondonFür 120.000 Pfund? Prinzessin Dianas Schmuckstück wird versteigert

Prinzessin Diana bei einem Auftritt 1987. (hub/spot)
Prinzessin Diana bei einem Auftritt 1987. (hub/spot)

imago/ZUMA Wire

SpotOn NewsSpotOn News | 23.12.2022, 09:39 Uhr

Ein von Prinzessin Diana getragenes Kreuz könnte bei einer Auktion bis zu 120.000 Pfund einbringen. Das Schmuckstück hatte Diana unter anderem 1987 präsentiert.

Im Mittelpunkt der jährlichen „Royal and Noble“-Versteigerung von Sotheby’s in London steht dieses Mal das „Attallah“-Kreuz. Das juwelenbesetzte Schmuckstück wurde von Prinzessin Diana (1961-1997) angeblich bei mehreren Gelegenheiten an einer Halskette getragen.

Das Kreuz gehörte dem ehemaligen Chef des Juweliers Asprey & Garrard, dem verstorbenen Geschäftsmann Naim Attallah (1931-2021). Der Schätzpreis liegt dem Auktionshaus zufolge bei 80.000 bis 120.000 Pfund (etwa 90.000 bis 136.000 Euro). Die Auktion beginnt demnach am 6. Januar.

„Anhänger symbolisiert Selbstbewusstsein der Prinzessin“

„Schmuck, der der verstorbenen Prinzessin Diana gehört oder von ihr getragen wurde, kommt sehr selten auf den Markt, besonders ein Stück wie das Attallah-Kreuz, das so farbenfroh, mutig und unverwechselbar ist“, erklärte Kristian Spofforth von Sotheby’s London laut „Forbes“. „In gewisser Weise symbolisiert dieser ungewöhnliche Anhänger das wachsende Selbstbewusstsein der Prinzessin in Bezug auf ihre Kleidungs- und Schmuckwahl in einem besonderen Moment ihres Lebens.“

Diana trug das Kreuz 1987 bei einer Charity-Gala

Das Schmuckstück soll in den 1920er Jahren angefertigt worden sein. Im Oktober 1987 war Prinzessin Diana damit bei einer Wohltätigkeitsgala zu sehen. Sie trug den Anhänger mit einer großen Perlenkette. Dazu präsentierte sie ein Samtkleid im Barockstil des Labels Catherine Walker in Schwarz und Lila.

Das Kreuz wurde von Naim Attallah, der mit Prinzessin Diana befreundet war, gekauft. Er soll ihr das Schmuckstück über mehrere Jahre hinweg mehrmals ausgeliehen haben, um es bei Veranstaltungen zu präsentieren, heißt es bei Sotheby’s. Medienberichten zufolge soll Diana die einzige gewesen sein, die den besonderen Schmuck je getragen hat. Nach dem Tod der Prinzessin 1997 soll das Kreuz nicht mehr in der Öffentlichkeit gesehen worden sein. Das Auktionshaus rechnet laut „Daily Mail“ mit einer Vielzahl an Bietern.