19.04.2020 17:39 Uhr

Für Annemarie Eilfeld gilt jetzt „Baby, bitte keine Panik“

Foto: Nico Schimmelpfennig

Für Künstler wie Annemarie Eilfeld ist die Zwangspause  wegen der Corona-Pandemie nicht die Zeit für Resignation, sondern sie nutzt diese vor allem für Kreativität. Und Abstandhalten ist schon gar kein Neuland für die beliebte Sängerin.

„Für mich ist die ‚Grippezeit‘ zwischen Januar und April immer eine Zeit, in der ich besonders vorsichtig und besonnen lebe. Desinfektionsmittel, ein Mindestabstand zu fremden Menschen und regelmäßiges Händewäsche gehört eigentlich das ganze Jahr zu meinem Alltag“, sagte Eilfeld gegenüber klatsch-tratsch.de.

Für Annemarie Eilfeld gilt jetzt "Baby, bitte keine Panik"

Foto: Nico Schimmelpfennig

„Ich nutze meine neugewonnene Zeit so sinnvoll es geht, und schreibe Songs für mein neues Album, probe im Keller-Proberaum für die Tour in diesem Jahr  – die hoffentlich planmäßig ab 29. Oktober 2020 stattfindet“. Und: die Blondine hält sich auf dem Hometrainer fit.

Neues Video kommt später raus

„Ich bleibe aber dabei meinem Motto treu ‚Baby, keine Panik‘ – also bei uns gibt’s keine Hamsterkäufe oder Klopapier Engpässe. Was mir sehr fehlt ist aber momentan die Freiheit mit meinen Freunden etwas zu unternehmen und natürlich die Bühne und der direkte Kontakt zu meinen Fans. Ich versuche das aber gerade mit Live Wunschkonzerten bei Instagram und Facebook zu kompensieren.“

So ist Annemarie derzeit immer mittwochs auf dem Instagram Account von Schlager.de live unterwegs. „Führe Interviews mit wöchentlich wechselnden Stars wie Julian David, Linda Hesse, Jürgen Milski oder Vera Int-Veen und zeige den Usern meine witzigen Tipps gegen Corona-Langeweile.“

Die Veröffentlichung ihrer neue Single „Wahre Träumer“ nebst Musikvideo  wurde jetzt erstmal alles auf Ende Mai verschoben. „Und wir hoffen, dass wir bis dahin auch das Video mit meinem Produzenten aus Spanien drehen können.“

Das könnte Euch auch interessieren