Mittwoch, 17. Juni 2020 11:11 Uhr

Für Motörhead-Fans: Lemmy-Biopic kommt!

imago images / POP-EYE

Wer nicht lacht, stirbt weinend. So lautetet das Lebensmotto von Lemmy Kilmister. Wie gut sich der 2015 verstorbene Motörhead-Frontmann daran gehalten hat, soll jetzt ein Film über die Rock-Legende verraten.

Im Spielfilm „Lemmy“ soll das Leben des legendären Rockers, bevor er Teil der Heavy Metal-Band wurde, auf die große Leinwand gebracht werden. Regie wird Greg Olliver führen. Der war auch für die Dokumentation mit demselben Namen aus dem Jahr 2010 verantwortlich.

Der Film soll den „unwiderstehlichen, komplizierten und großherzigen Mann“ Lemmy zeigen, der 2015 im Alter von 70 Jahren starb, nachdem kurz zuvor eine Krebserkrankung bei ihm festgestellt wurde.

Quelle: instagram.com

Speed zum Abendessen

Auch seine frühen Jahre sollen thematisiert werden, darunter eine Zeit als Roadie für Jimmy Hendrix sowie ein Versuch mit der Band Hawkwind.

In einem Statement gegenüber „The Hollywood Reporter“ erklärte Olliver: „Alles, was ihr über Lemmy gehört habt, ist wahrscheinlich wahr… nicht, weil er Rock’n’Roll-Klischees gelebt hat, sondern weil er sie erfunden hat. Rote Marlboro und Jack Daniels zum Frühstück, Speed zum Abendessen – alles wahr.“

Quelle: instagram.com

Und weiter: „Aber hinter dieser kaltschnäuzigen Fassade des Rock’n’Roll war auch ein unwiderstehlicher, komplizierter und großherziger Mann, der immer auf seinem Weg blieb und niemals aufgab, die Musik zu spielen, die ihn glücklich machte.“

Über die Produktion sagt er: „Wir haben seit 2013 an diesem Biopic gearbeitet, um sicherzustellen, dass wir Lemmy, Motörheads Mitgliedern Phil Campbell und Mikkey Dee, sowie all den anderen Menschen, die eine wichtige Rolle in Lemmys Leben spielten, treu bleiben. Das wird ein Film, auf den sie alle stolz sein werden.“ (Bang)

Das könnte Euch auch interessieren