Auf Liebe gibt es keine GarantieFurtwängler, Klitschko und Co.: Promi-Trennungen nach Jahrzehnten Ehe

Maria Furtwängler hat sich von Hubert Burda getrennt. (mia/spot)
Maria Furtwängler hat sich von Hubert Burda getrennt. (mia/spot)

imago/Future Image

SpotOn NewsSpotOn News | 16.08.2022, 17:43 Uhr

Maria Furtwängler und Hubert Burda oder Vitali und Natalia Klitschko - nach gemeinsam verbrachten Jahrzehnten wagen diese Paare den Schritt der Trennung. Vor ihnen waren schon viele aus unterschiedlichsten Gründen an demselben Punkt: Gottschalk, Müller-Westernhagen, Berben...

Auf die Liebe gibt es keine Garantie – auch nicht nach Jahrzehnten gemeinsamen Zusammenlebens. Das mussten auch schon viele Promis erfahren, zuletzt Maria Furtwängler (55) und Vitali Klitschko (51).

Die Ehe von Maria Furtwängler und Hubert Burda (82) ist nach mehr als 30 Jahren in die Brüche gegangen. Das bestätigte die Sprecherin der "Tatort"-Schauspielerin auf Nachfrage der Nachrichtenagentur spot on news. In einer Erklärung heißt es zudem, dass man "bereits seit geraumer Zeit getrennte Wege" gehe.

Nur einen Tag später machte die Nachricht über eine weitere Promi-Ehe, die nach Jahrzehnten beendet wurde, Schlagzeilen: Vitali Klitschko und seine Frau Natalia (48) haben nach 26 gemeinsamen Jahren gemeinsam die Scheidung eingereicht.

Thomas Gottschalk: Wagemut im Alter

Dass 20 oder mehr gemeinsame Jahre kein Garant für das Versprechen von "Bis dass der Tod euch scheidet" sind, zeigten auch schon andere Promi-Beispiele. Thomas Gottschalk (72) gab nach 42 Ehejahren 2019 die Trennung von seiner Frau Thea (76) bekannt, ein Schock für viele Fans des Moderators. Bei Markus Lanz (53) erklärte er seine Entscheidung: "Wenn du merkst, die Strecke, die du noch zu gehen hast, wird kürzer, wirst du etwas wagemutiger. Den Wagemut, den ich mir mein Leben lang nicht gegönnt habe, habe ich mir nun letztendlich gegönnt."

Auch Iris Berben (72) verabschiedete sich 2006 nach 32 gemeinsamen Jahren von Gabriel Lewy. Verheiratet waren die beiden allerdings nie. Über den Prozess der Trennung erklärte sie 2014 dem Magazin "Neon": "Schön heiraten können viele, sich schön trennen nicht. Das ist eine Frage des Charakters." Sie und ihr Ex seien "die besten Freunde", so die Schauspielerin.

Arnold Schwarzenegger und Marius Müller-Westernhagen

Arnold Schwarzenegger (75) zeugte außerhalb seiner Ehe einen Sohn – mit seiner Haushälterin Mildred Baena. Kurz bevor der Schauspieler dies offiziell bekannt gab, folgte die Trennung von seiner Frau Maria Shriver (66). Wenig später reichte sie im Juli 2011 nach mehr als 25 Jahren Ehe die Scheidung ein. "Ich habe das total verbockt", gab der Politiker und Schauspieler in seinen Memoiren zu.

Marius Müller-Westernhagen (73) und seine Frau Romney trennten sich 2013 nach 25 Jahren Ehe. Müller-Westernhagen betonte in einem Interview mit der "Bild"-Zeitung, dass ihre Liebe "schöner als jeder Lovesong" gewesen sei und zeigte Bedauern über das Ende der Beziehung: "Es ist für uns beide eine sehr schmerzliche Erfahrung, zu der Erkenntnis gekommen zu sein, dass etwas, was für die Ewigkeit geträumt war, auf diese Weise letztendlich doch das Zeitliche segnen kann."

Christine Neubauer: "Ich bereue nichts"

Manch eine konnte die Trennung sogar für die Arbeit nutzen: TV-Moderatorin Lisa Ortgies (56) gab 2021 bekannt, dass sie sich nach 20 Jahren Ehe scheiden lässt – und verarbeitete die Trennung in einem Liebes-Podcast. Nach 21 Jahren ging 2011 die Ehe von Christine Neubauer (60) und ihrem Ehemann Lambert Dinzinger (66) in die Brüche. Wenig später fand sie die Liebe wieder: Mit dem chilenischen Fotografen José Campos ist Neubauer mittlerweile verlobt, der "Gala" verriet sie: "Ich bereue nichts, das gilt für alle Lebensbereiche."