Weniger TV-Zuschauer als vor vier JahrenFußball-WM in Katar: Eröffnungsspiel liegt weit hinter WM 2018 zurück

Deutlich weniger TV-Zuschauer als noch 2018 schalteten zum Eröffnungsspiel der Fußball-Weltmeisterschaft in Katar ein. (lau/spot)
Deutlich weniger TV-Zuschauer als noch 2018 schalteten zum Eröffnungsspiel der Fußball-Weltmeisterschaft in Katar ein. (lau/spot)

Tomislav Pinter/Shutterstock.com

SpotOn NewsSpotOn News | 21.11.2022, 11:27 Uhr

Das Eröffnungsspiel der umstrittenen Fußball-Weltmeisterschaft in Katar hat dem ZDF nicht die erhoffte Traumquote eingebracht. Deutlich weniger Zuschauer als bei der WM in Russland vor vier Jahren wollten den Anpfiff im Wüstenstaat live miterleben.

Die umstrittene Fußball-Weltmeisterschaft in Katar ist gestartet. Das Eröffnungsspiel zwischen der Mannschaft des Gastgebers und Ecuador (0:2) stieß auf ein für WM-Verhältnisse geringes Zuschauerinteresse. 6,21 Millionen Fans verfolgten die Partie am späten Sonntagnachmittag live im ZDF, wie "AGF Videoforschung" meldet. Das entspricht einem Marktanteil von 28,2 Prozent. Das Eröffnungsmatch der Fußball-WM 2018 in Russland zwischen der Gastgeber-Mannschaft und Saudi-Arabien sahen hingegen noch etwas mehr als zehn Millionen Fans, wie "DWDL" berichtet. Damals belief sich die Quote auf 52 Prozent. Auch dieses Spiel war in Deutschland am späten Sonntagnachmittag zu sehen.

Zudem schalteten lediglich 1,64 Millionen Zuschauer im Alter von 14 bis 49 Jahren zum Anpfiff im Wüstenstaat ein. Das entspricht einem Marktanteil von 33 Prozent. Das Auftaktspiel der Fußball-WM in Russland vor vier Jahren verfolgten noch 3,3 Millionen Zuschauer dieser Altersgruppe, für einen damaligen Marktanteil von über 50 Prozent. Die Auftaktpartie zwischen Katar und Ecuador war auch live beim Streamingdienst MagentaTV zu sehen. MagentaTV gibt keine exakten Abrufzahlen bekannt.

"Tatort" im Ersten schlägt WM-Auftakt

Deutlicher Tagessieger bei den TV-Quoten wurde am Sonntag der "Tatort: Katz und Maus". Hier schalteten 9,25 Millionen Menschen ein für einen Marktanteil von 29,8 Prozent. 1,96 Millionen Zuschauer zwischen 14 und 49 Jahren sahen den neuen Dresdner Tatort – ein Marktanteil von 25,4 Prozent. Und auch das "Traumschiff" im ZDF lag fast gleichauf mit dem WM-Auftakt in Katar. Florian Silbereisens (41) Hundeschlitten-Abenteuer verfolgten am Sonntagabend 6,14 Millionen Augenpaare im ZDF.