17.12.2019 14:37 Uhr

Gabrielle Union spricht Klartext: „Wehrt euch!“

imago images / ZUMA Press

Gabrielle Union ermutigt Frauen dazu, sich gegen Diskriminierung zu wehren. Die Schauspielerin sorgte aufgrund ihrer Vorwürfe gegen die US-Castingshow ‚America’s Got Talent‚ kürzlich für Schlagzeilen.

Bereits nach einer Staffel wurde ihr Vertrag als Jurorin in der Sendung aufgelöst, nachdem sie sich über Rassismus und eine toxische Arbeitsumgebung beschwert hatte. Ihre eigenen Erfahrungen will die 47-Jährige nun mit der Welt teilen.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Gabrielle Union-Wade (@gabunion) am Dez 16, 2019 um 11:47 PST

„Ich spreche aus Erfahrung“

Bei einem Diskussionsforum für Inklusivität forderte Gabrielle laut ‚Variety‘: „Seid nicht der glückliche Neg*r, der den Status Quo unterstützt, weil er Angst hat. Erlaubt es ihnen nicht, euch als wütend zu bezeichnen, wenn andere leidenschaftlich genannt werden. Es ist furchteinflößend. Es besteht eine gute Chance, dass ihr euren Job verliert… Ich spreche aus Erfahrung.“

Die Amerikanerin führt aus, dass eine große Prise Mut benötigt werde, um einen sozialen Wandel geschehen zu machen. „Tut euer Bestes, weil Unternehmen globale Dollars wollen. Tut euer Bestes, um die Tür offen zu halten und Leute in die Verantwortung zu ziehen. Ja, ich bitte euch darum, das Unmöglich zu wagen“, sagte sie.

Die Konsequenzen seien der Darstellerin bewusst: „Mir ist völlig klar, dass ein Jobverlust erfolgen könnte. Aber wenn ihr es nicht tut, dann tut es niemand.“