Mittwoch, 31. August 2016 20:56 Uhr

Gaby Köster: Ihr rührendes Schicksal wird verfilmt

Gaby Kösters Buch wird verfilmt. Das Leben der ‚Ritas Welt‘-Hauptdarstellerin soll nun auf die TV-Leinwand gebracht werden. Nachdem sie vor fünf Jahren ihre Autobiografie ‚Ein Schnupfen hätte auch gereicht‘ herausgebracht hatte, soll diese nun als 90-minütiger Spielfilm verfilmt werden.

Gaby Köster: Ihr rührendes Schicksal wird verfilmt

Der Kölner Produzent Michael Souvignier wird das TV-Projekt leiten und den Streifen für die Primetime auf RTL produzieren. Doch genügend Stoff, um den Film zu füllen, gibt es auf jeden Fall – wenn auch nicht durchweg positiv: Anfang 2008 erlitt die Komikerin einen Schlaganfall, durch den sie noch immer körperlich beeinträchtigt ist. Nach jahrelangen Reha-Maßnahmen stand sie nun in diesem Jahr als Jurorin der Casting-Show ‚Puppenstars‘ vor der Kamera.

RTL-Sprecher Claus Richter sagt gegenüber dem Kölner ‚Express‘ über die Aufnahmen: „Das ist ein besonderes Projekt für uns, weil Gaby Köster jahrelang zu unseren beliebten Sender-Gesichtern gehörte. ‚Ritas Welt‘ oder ‚7 Tage, 7 Köpfe‘ waren Aushängeschilder für RTL. Wir verneigen uns damit auch vor der Künstlerin Gaby Köster und ihrer Lebensgeschichte.“

Gaby Köster: Ihr rührendes Schicksal wird verfilmt

Mittlerweile steht auch schon die Schauspielerin fest, die die 54-Jährige verkörpern wird: Anna Schudt, die seit 2012 die Dortmunder ‚Tatort‘-Kommissarin ‚Martina Boenisch‘ spielt. Auch die Dreharbeiten sollen schon in diesem Herbst in Köln starten. Der Produzent Souvignier selbst war es, dem die Idee zur Verfilmung kam: „Die Geschichte von Gaby Köster ist für mich eines der bedrückendsten Schicksale der letzten Jahre – und ihre Rückkehr macht gleichzeitig Mut! Frau Köster hat buchstäblichen einen Schlag mit bekommen durch den Schlaganfall – und trotzdem ihren Humor nie verloren. Der Film soll Menschen Mut machen, die sich in einer ähnlichen Lage befinden. Sie selbst war sofort von der Idee begeistert – und wird während der kompletten Produktionszeit an dem Projekt beteiligt sein.“

Wann der Film ausgestrahlt wird, steht derzeit jedoch noch nicht fest. Am 30. September ist Köster in einem Comedy-Jahresrückblick bei RTL zu sehen – das mit viel Humor und entwaffnender Ehrlichkeit.

Fotos: RTL/ Sebastian Drüen, WENN.com

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren