Mittwoch, 13. Dezember 2017 18:51 Uhr

Gähn-Provoaktion: Sophia Thomalla am Kreuz

Sophia Thomalla ist sich bekanntlich für keinen Shitstorm zu schade. Allmählich gehen einem aber die bewusst provokant kalkulierten Aktionen, für die die Schöne sich engagieren lässt, gehörig auf die Nerven.

Gähn-Provoaktion: Sophia Thomalla am Kreuz

Simone Thomalla mit ihrer Frau Mutter Simone. Foto: Starpress/WENN.com

Die Moderatorin sorgt derzeit einmal wieder mehr für Aufregung, denn sie ist auf einem umstrittenen Werbeplakat zu sehen. Die 28-Jährige wirbt für die Firma „Lottohelden“ (an der auch die ProSiebenSat.1-Group beteiligt ist) und zeigt sich halbnackt ans Kreuz gebunden. Unter dem Motto „Weihnachten wird jetzt noch schöner“ prangt Thomalla am Kreuz und erhitzt nicht nur die Gemüter der Netzgemeinde, sondern auch die Geistlichen in diesem Lande.

„Geschmacklos und dumm“

Die ‚Bild‘-Zeitung hat deshalb flugs mit dem Präsident des Zentralkomitees der deutschen Katholiken, Thomas Sternberg, gesprochen und der zeigte sich alles andere als begeistert: „Das ist nicht einmal Kunst. Nur geschmacklos und dumm. Andere Künstler haben schon viel intelligenter mit diesem Tabubruch gearbeitet. Es ist erbärmlich, dass ein Unternehmen glaubt, nur durch Verletzung religiöser Gefühle werben zu können.“

Quelle: instagram.com

Der Hamburger ‚Stern‘ erteilt dem berühmten Testimonial und der Werbeagentur Nachhilfeunterricht in Religion: „Wenn man schon mit religiöser Symbolik für Aufmerksamkeit sorgen will, dann sollte man schon die passende wählen. Weihnachten ist das Fest, bei dem die Geburt Jesu gefeiert wird. Zu diesem Anlass mit dem gekreuzigten Christus zu werben, ist doch ziemlich unpassend.“

Natürlich ist es dem Model (angeblich) komplett egal, was andere über sie denken. So erklärte sie: „Wenn man wie ich in einer Familie aus dem Osten aufgewachsen ist, dann ist die Kirche als Institution oft eben nicht so ein großes Thema wie für andere. Ich respektiere aber jeden, der seine Form des Glaubens lebt.“ na, dann…

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren