Freitag, 12. Januar 2018 16:20 Uhr

Gal Gadot: „Ich lasse mich nicht zum Schweigen bringen“

Gal Gadot widmet den #SeeHer-Award bei den ‚Critics Choice Awards‚ den Opfern sexueller Gewalt. Die 32-jährige Schauspielerin erhielt den Preis, der die Förderung von Frauen vor und hinter der Kamera zum Ziel hat, für ihre Arbeit am Film ‚Wonder Woman‘.

Gal Gadot: "Ich lasse mich nicht zum Schweigen bringen"

Foto: Brian To/WENN.com

In ihrer Rede versprach sie, auch weiterhin auszusprechen, was gesagt werden muss. „Ich will diesen Award mit all den Frauen und Männern teilen, die dafür einstehen, was richtig ist, die für diejenigen einstehen, die nicht für sich selbst einstehen oder sprechen können“, sagte Gal in ihrer Rede, „und ich verspreche, dass mein Einsatz für euch ist, mich nicht zum Schweigen bringen zu lassen. Und wir werden uns weiter zusammen tun, um gemeinsam für Gleichberechtigung zu kämpfen.“

Lob für Filmemacherinnen

Ihre Rede nutzte die israelische Schauspielerin außerdem dafür, die Arbeit von Filmemacherinnen zu loben. Sie sagte weiter: „Der ganze Prozess bei diesem Film hat mich inspiriert und inspiriert hoffentlich auch andere. Als ich mit dem Schauspiel anfing, gab es wenige von Frauen geleitete Filme und noch weniger weibliche Regisseure. In diesem Jahr waren drei der erfolgreichsten Filme von Frauen. […] Es ist nicht nur unsere Aufgabe, zu unterhalten, sondern auch unsere Pflicht, zu inspirieren und Liebe und Respekt rüber zu bringen.“

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren