Mittwoch, 22. August 2018 21:57 Uhr

Game of Thrones: Staffel 8 endet wohl mit faustdicker Überraschung

Zwar kommt die finale Staffel von „Game of Thrones“ nicht vor 2019 ins TV, und alle Details sind selbstverständlich unter Verschluss. Doch die Darsteller werfen den Journalisten genug Häppchen zu, um die Fangemeinde angemessen zu teasen.

Game of Thrones: Staffel 8 endet wohl mit faustdicker Überraschung

Foto: WENN.com

Speziell Nikolaj Coster-Waldau, Darsteller des „Jaime Lannister“, ist richtig gut in dieser Disziplin. Nun gab er ein paar elektrisierende Hinweise auf das Ende von Staffel 8.

Selbst Coster-Waldau ist „schockiert und überrascht“ vom Drehbuch

So sagte er „The Wrap“: „Ich habe es [das Script, Anm. d. Red.] gelesen und Dan (Weiss) und David (Benioff) geschrieben, dass sie den bestmöglichen Job gemacht haben. Ich meine, ich habe nun so viele Jahre daran gearbeitet und habe mir meine eigenen Vorstellungen davon gemacht, wie es weitergeht – doch wenn ich [das Script] lese, scheinen mir einige Teile zwingend, und andere sind absolut schockierend und überraschend.

Aber es ist dennoch kein aufgebauschtes Rätsel, das am Ende keinen Sinn ergibt. Alle Teile fügen sich zu diesem gigantischen Puzzle zusammen.“

Quelle: pinterest.com

In Bezug auf das angespannte Verhältnis seines Jaime zur Schwester/ Liebhaberin Cersei sagte Coster-Waldau: „Das hat keinen Sinn ergeben. Sie haben eine gemeinsame Zukunft, könnten nochmals versuchen, ein Kind zu bekommen, und sie setzt alles aufs Spiel.“

Über die Bedeutung dieser Sätze dürfen die Fans nun einige Monate – bis zum Start der neuen Staffel – rätseln. (CI)

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren