Donnerstag, 26. Januar 2012 09:45 Uhr

Gary Oldman: Oscar-Jubel am Brandenburger Tor

Berlin. Auch das gibts: Oscar-Jubel in Berlin! Die Nachricht, dass der Spionagethriller ‚Dame König As Spion‘ für drei Oscars nominiert wurde, sorgte für Euphorie bei der Deutschland-Premiere des Films, denn Hauptdarsteller Gary Oldman und Regisseur Tomas Alfrdseon waren zu dem Zeitpunkt in Berlin. Dazu verriet Letzterer gegenüber Tele 5: „Als ich den Anruf bekam, war ich gerade am Brandenburger Tor. Genau der richtige Ort für einen Spion, solch eine Nachricht zu bekommen“ .

Gary Oldman, der als bester Hauptdarsteller nominiert ist, verriet in dem Gespräch, dass er im April wieder in Berlin sein wird, um einen Film zu drehen: „Wer der Regisseur ist, darf ich noch nicht sagen.“

Der 53-Jährige sprach auch über seine Paranoia und die neue Medien: „Man hat das Gefühl, es gäbe keine Grenzen mehr. Jeder ist überall. Und schaut euch diese Dinger an, die Mobiltelefone und Aufnahmegeräte. Wir sind alle Spione. Wir fotografieren Leute, nehmen sie auf. Noch dazu sind wir alle unsere eigenen Sekretäre geworden und tippen den ganzen Tag auf irgendwelchen Tasten herum.“

Foto: wenn.com

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren