Donnerstag, 3. Januar 2019 21:20 Uhr

Gefährliche „Bird Box“-Challenge macht die Runde

Wer schon „Bird Box“ auf Netflix gesehen hat, fühlt sich vielleicht auch versucht, sich die Augen zu verbinden und so herumzulaufen, genauso wie Sandra Bullock in dem Film. Netflix musste deswegen jetzt eine Warnung veröffentlichen, dass Zuschauer den Film auf keinen Fall nachahmen sollen – denn es gibt bereits eine „Bird Box“-Challenge, bei der Interner-User alle möglichen Aufgaben blind erfüllen.

Gefährliche "Bird Box"-Challenge macht die Runde

Foto: Netflix

Auf dem offiziellen Twitter-Account des Internet-Senders war zu lesen: „Wir können nicht glauben, dass wir das wirklich posten müssen, aber BITTE VERLETZT EUCH NICHT BEI DER BIRD BOX CHALLENGE. Wir wissen nicht, wie das angefangen hat, aber für 2019 haben wir nur einen Wunsch: Bleibt gesund und kommt nicht wegen eines Internet-Phänomens ins Krankenhaus!“

„Bird Box“ bricht alle Netflix-Rekorde

Der post-apokalyptische Thriller mit Sandra Bullock als Malorie handelt von einer bösen Macht, die einen Großteil der Menschheit getötet hat. Wer diese Macht ansieht, wird entweder verrückt oder stirbt. Wenn Malorie ihre Kinder und sich selbst retten will, muss sie es also mit verbundenen Augen tun.

Bereits eine Woche nach Erscheinen hat „Bird Box“ mit 45 Millionen Zuschauern alle Netflix-Rekorde gebrochen.

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren