Sonntag, 24. Februar 2013 12:23 Uhr

Gemma Arterton: Hartes Training für Rolle in „Hänsel und Gretel“

Gemma Arterton gesteht, dass es ihr nicht leicht fiel, sich auf ‚Hänsel und Gretel: Hexenjäger‘ vorzubereiten.

Für den Horror-Fantasystreifen, der auf dem berühmten Märchen der Gebrüder Grimm beruht, schlüpfte schöne Britin in die Rolle einer erwachsenen Gretel, die gemeinsam mit ihrem Bruder Hänsel (gespielt von Jeremy Renner) bösen Hexen den Garaus macht. Dabei wurde Gemma Arterton eigener Aussage zufolge körperlich so stark gefordert, wie nie bei einem Film zuvor.

Gemma Arterton: Hartes Training für Rolle in "Hänsel und Gretel"

„Jeremy ist ein Profi und hat sowas schon vorher gemacht, aber für mich war das eine Herausforderung – wirklich hart und mutig zu werden und kämpfen zu lernen und meine eigenen Stunts zu machen“, so die Schauspielerin zu Gast bei der britischen TV-Sendung ‚Daybreak‘. „Ich musste drei Wochen lang ein intensives Kampftraining durchlaufen.“

Gemma Arterton: Hartes Training für Rolle in "Hänsel und Gretel"

Dass sie nach Blockbustern wie ‚James Bond 007: Ein Quantum Trost‘ und ‚Kampf der Titanen‘ inzwischen als gefragter Hollywood-Star gilt, findet die 27-Jährige derweil unfassbar. „Ich habe auf meinem ganzen Arm blaue Flecke, weil ich mich ständig selbst kneife“, gibt sie zu. „Es ist unglaublich. Es ist ein Traum.“

‚Hänsel und Gretel: Hexenjäger‘ startet am kommenden Donnerstag in den deutschen Kinos. (Bang)

Gemma Arterton: Hartes Training für Rolle in "Hänsel und Gretel"

Fotos: Paramount Pictures Germany GmbH

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren