Genesis: Bewegender Auftakt in Berlin für letzte Deutschland-Konzerte

SpotOn NewsSpotOn News | 08.03.2022, 11:41 Uhr
Phil Collins in der Mercedes-Benz-Arena 2022. (mia/spot)
Phil Collins in der Mercedes-Benz-Arena 2022. (mia/spot)

imago/Votos-Roland Owsnitzki

Zwei Jahre nach dem eigentlich geplanten Termin sind Phil Collins und seine Bandmitglieder am Montagabend vor zehntausenden Fans in der Mercedes-Benz-Arena zum Auftakt ihrer letzten Tour durch Deutschland aufgetreten.

Genesis sind in Deutschland: Mit einem Konzert in Berlin haben sie am Montagabend den letzten Teil ihrer Europa-Tournee gestartet. Es wird vermutlich das letzte Mal sein, dass man die legendäre Rockband live sehen kann.

Die „The Last Domino“-Tour begann bereits im vergangenen Jahr und verlangt vor allem Sänger Phil Collins, der mittlerweile 71 Jahre alt ist und im Rollstuhl auf der Bühne sitzt, einiges ab. Zum Schluss gab es dennoch minutenlange Standing Ovations von den zehntausenden Zuschauern für das eindringliche Konzert.

Die Corona-Pandemie hatte das Konzert in Berlin um zwei Jahre verschoben, 60 Prozent Auslastung waren nun in der Mercedes-Benz-Arena erlaubt. Auf der Bühne standen die wiedervereinten Gründungsmitglieder Collins, Mike Rutherford (71) an der Gitarre und Tony Banks (71) am Keyboard. Am Schlagzeug sitzt – weil Collins aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr spielen kann – mittlerweile sein Sohn, der 21-jährige Nicholas.

Letztes Konzert in London

Genesis spielen bei ihrer Tour über 20 Songs ihrer Jahrzehnte langen Karriere, darunter „I can’t dance“, „Home by the Sea“, „Mama“ oder „Land of Confusion“. Es war nicht ihr letztes Konzert in Berlin: Die größte Indoor-Veranstaltung in der Stadt seit Beginn der Corona-Pandemie wird am heutigen Dienstag noch einmal wiederholt. Es folgen fünf weitere Deutschland-Konzerte durch Hannover und Köln. Das Abschlusskonzert der Tournee wird im März in London stattfinden.