Dienstag, 10. Januar 2012 09:49 Uhr

Clooney: „Ich habe keine Bodyguards und keinen Fitnesstrainer“

Hamburg. George Clooney, würde gerne Angela Merkel spielen, „wenn ich mir aussuchen dürfte, welches politische Oberhaupt ich mal spielen will. Ich wollte immer gern eine kleine deutsche Frau sein“, sagt der Hollywoodstar im Interview mit dem Frauenmagazin ‚Emotion‘.

Clooney, der sich selbst als „politisch wachen Menschen“ bezeichnet, ist bei persönlichen Fehltritten von Politikern entspannt: „Fast jeder hat doch mal einen Joint oder eine Wasserpfeife geraucht. Ich glaube, es wäre am einfachsten, Politiker würden ihre Karriere mit einem General-Schuldbekenntnis beginnen: ‚Ja, ich hab’s getan!‘ Persönliche Skandale müssen raus aus der Politik, sonst gibt’s bald keine Politiker mehr.“

Sein Privatleben möchte der erfolgreiche Schauspieler und inzwischen auch erfolgreiche Regisseur vom Starrummel abgrenzen. Dazu sagte er: „Ich habe keine Bodyguards, fahre selbst Auto und brauche keinen privaten Fitnesstrainer oder sonst was. Wenn man sich an diese Begleiterscheinungen erst mal gewöhnt, vermisst man sie, wenn sie wieder weg sind. Also spare ich mir das gleich. So rum ist das schlauer.“

Denn nicht der Erfolg ist gefährlich, sondern „sich in den Erfolg zu verlieben!“, glaubt 50-Jährige. Schon Clooneys Vater war ein erfolgreicher TV-Mann und arbeitete 40 Jahre als Nachrichtensprecher.

George Clooney weiß jedoch auch um seinen Goldenen Käfig: „Ich kann mir nicht mehr einfach so ein Basketballspiel angucken wie früher. Ich habe keine Lust auf die VIP-Lounge, sondern würde mit meinen Kumpels lieber mittendrin sitzen.“

Der Hollywoodstar kennt das ’normale Leben‘ aus der Zeit vor seinem TV-Durchbruch mit „Emergency-Room“: „Damals habe ich auf dem Bau gejobbt. Das fand ich nicht weiter schlimm, die haben gutes Geld gezahlt. Da hatte ich schon schwerere Jobs: Versicherungen zu verkaufen. Oder Damenschuhe. Das war wirklich hart!“, so der bodenständige Frauenschwarm.

Foto: wenn.com

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren