Montag, 9. Januar 2012 10:59 Uhr

George Clooney knöpft sich jetzt die Nazis vor

Los Angeles. George Clooney stellt sich in seinem nächsten Film den Nazis. Der Schauspieler, der aktuell in ‚The Ides of March – Tage des Verrats‚ im Kino zu sehen ist, plant bereits seinen nächsten Film. Wie ‚The Hollywood Reporter‘ berichtet, wird der Frauenschwarm für das Drama ‚Monuments Men‘ sowohl als Regisseur als auch Hauptdarsteller tätig. Dieses handelt von einer Gruppe Alliierter, die im Zweiten Weltkrieg versuchen, von den Nazis erbeutete Kunstwerke zurückzuerlangen.

Der Streifen, der von Drehbuchautor Grant Heslov zu Papier gebracht wird, basiert auf dem Buch ‚The Monuments Men: Allied Heroes, Nazi Thieves, and the Greatest Treasure Hunt in History‘ von Robert M. Edsel. Gegenüber ‚The Wrap‘ erklärte Clooney, dass der Film an ein breiteres Publikum gerichtet ist. „Ich habe nichts dagegen, einen kommerziellen Film zu machen, aber ich habe etwas dagegen, ihn dann zu machen, wenn er sich für mich nicht organisch anfühlt. Wenn wir also einen kommerziellen Film machen, dann dachten wir uns: ‚Lasst uns doch etwas machen, das Spaß macht und auch etwas zu sagen hat.'“

Adolf Hitler wird man in dem Streifen derweil nicht zu sehen bekommen, versichert Clooney. „Wer will schon Hitler sehen? Und wer will Hitler überhaupt spielen?“, so der 50-Jährige.

Wann die Dreharbeiten zu dem Drama beginnen und wann der Film in die Kinos kommen wird, ist noch nicht bekannt.

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren