Samstag, 7. Dezember 2013 11:52 Uhr

George Clooney lacht Schwulen-Gerüchte weg

Hollywoodstar George Clooney lacht über Gerüchte, er sei schwul.

George Clooney lacht Schwulen-Gerüchte weg

Der ‚Monuments Men‘-Schauspieler, der sich im Juli von Stacy Keibler trennte, sagt nichts gegen anhaltende Gerüchte im Internet, die behaupten, er sei schwul, da er Homosexuelle nicht verletzen möchte.

Über das übertriebenste Gerücht, das er je las, erzählt Clooney: „Eine Überschrift lautete: ‚George Clooney ist schwul-schwul-schwul‘. Und ich sagte ‚Ich bin schwul-schwul. Das dritte ist übertrieben‘. Also, laut dem Internet bin ich schwul. Ich werde es nicht dementieren, da das verletzend gegenüber allen Homosexuellen ist.“

Der 52-jährige Schauspieler lacht außerdem über einen seiner legendären Fernsehauftritte, in denen er gefragt wurde, ob er sich jemals unter Messer gelegt habe und er antwortete, dass er seine Hoden habe glätten lassen. Clooney lacht: „Also, wenn ich schon lange tot bin, wird es immer noch heißen ‚George Clooney ließ seine Hoden glätten‘.“

Der Frauenschwarm berichtet außerdem über seine Zeit als Journalismus-Student, als er mehr an Partys und Clubs als an seiner Arbeit interessiert war. Er enthüllt: „Plötzlich war ich in Downtown-Cincinnati am Ende der Disco-Ära – also 1979, 1980 – und es gab Alkohol-Kiosks und Bars, die bis vier Uhr morgens offen hatten und man durfte ab 18 trinken, also dachten wir uns ‚Juhu, Party!‘ Ich habe die Uni besucht, aber bin viel lieber nachts in Clubs gegangen. Ich war kein guter Student.“ (Bang)

Foto: WENN.com

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren