Freitag, 24. Mai 2019 08:21 Uhr

George Clooney: „Sein Zustand ist wirklich sehr schlecht“

George Clooney bereitet seinen Liebsten große Sorgen. Der 58-Jährige war letzte Woche im Hulu Theater in New York um seine Serie ‚Catch-22‘ zu promoten. Diese rückte angesichts seines Erscheinungsbildes jedoch komplett in den Hintergrund.

George Clooney: "Sein Zustand ist wirklich sehr schlecht"

George Clooney bei dem Termin am 15. Mai in New York. Foto: Phil Lewis/WENN.com

Stattdessen erregte der Schauspieler mit angeblich dunklen Augenringen, eingefallenen Wangen und einem unsicheren Gang große Aufmerksamkeit. Nun erklärte ein enger Vertrauter, wie es wirklich um den zweifachen „Sexiest Man Alive“ steht. „Georges Zustand ist wirklich sehr schlecht“, bestätigte ein Freund des Hollywood-Stars vor Kurzem im ‚NW‘-Magazin und überrascht damit die Öffentlichkeit. Bilder, die wir gesehen haben, zeigen jedoch nicht ganz einen so skizzierten Clooney.

Probleme mit der Wirbelsäule?

Seit seinem Motorroller-Unfall im vergangenen Sommer soll er zudem auch abhängig von Schmerztabletten sein.

Hinzu kommt, dass er bis heute unter einem Vorfall aus dem Jahr 2005 leidet. Damals verletzte er sich bei einem Stunt die Wirbelsäule. Auch seiner Frau Amal sollen die Schmerzen ihres Mannes sehr zu schaffen machen. Aktuelle Fotos zeigen die 41-jährige Anwältin mit verzweifeltem Gesichtsausdruck im Auto sitzend. Sie selbst kann ihrem Liebsten derzeit nur eingeschränkt zur Seite stehen, da sie aktuell an einem Prozess gegen eine ehemalige IS-Kämpferin teilnimmt. Dieser könnte sich über Monate hinziehen.

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren