Mittwoch, 9. Juni 2010 13:10 Uhr

Gerard Butler bezirzt eine kasachische Milliardärin

Los Angeles. Hollywood-Herzensbrecher Gerard Butler (40) ist Berichten zufolge hin und weg von einer kasachischen Milliardärin, die er beim Filmfestival in Cannes kennenlernte. Der schottische Beau (‚Der Kautions-Cop‘) hat regelmäßigen Kontakt mit Goga Ashkenazi (30), seit er ihr vergangenen Monat vorgestellt wurde und ist ganz erpicht darauf, die geschäftstüchtige Society-Lady für sich zu gewinnen. Am vergangenen Wochenende hat man ihn Berichten nach dabei erwischt, wie er sie in ihrer knapp 34 Millionen Euro teuren Villa in West London besuchte.
„Gerard wurde dabei gesichtet, wie er Goga bei einer Party in Cannes anmachte und sie tauschten Nummern aus“, verriet ein Insider der US-Zeitung ‚New York Post‘.

Die rassige Schöne besuchte die Oxford-Universität und ist die Geschäftsführerin einer Öl-und-Gas-Firma. Zuvor ging sie mit Formel-Eins-Größe Flavio Briatore (60) aus und hatte eine Affäre mit Timur Kulibayev, dem verheirateten Schwiegersohn des kasachischen Präsidenten. Mit dem Milliardär, der in ihrer Heimat den Ölmarkt beherrscht, hat die dunkelhaarige Beauty mit dem charakteristischen roten Lippenstiftmund den gemeinsamen Sohn Adam (3).
In der Vergangenheit wurde Butler mit einer ganzen Reihe von Frauen in Verbindung gebracht, insbesondere mit Leinwandstar Jennifer Aniston (41). Es hieß, die beiden hätten angefangen, miteinander auszugehen, nachdem sie sich am Set des gemeinsamen Filmes ‚Der Kautions-Cop‘ getroffen hatten. Beide leugneten jedoch, mehr als nur Freunde zu sein.
Kürzlich kamen ebenfalls Gerüchte auf, der grünäugige Hüne sei mit der französischen Fernseh-Moderatorin Laurie Cholewa zusammen. Es bleibt also spannend im Liebesleben von Gerard Butler. (CoverMedia)

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren