Donnerstag, 5. Juli 2018 12:51 Uhr

Gerard Butler: Gemeinsames Liebesnest mit seiner Freundin?

Gerard Butler will Berichten zufolge mit seiner On-off-Freundin Morgan Brown zusammenziehen. Der ‚Der Kautions-Cop‘-Schauspieler und die 41-jährige Schönheit sollen angeblich am Wochenende mögliche Wohnungen in Chelsea, einer Gegend in New York, besichtigt haben.

Gerard Butler: Gemeinsames Liebesnest mit seiner Freundin?

Foto: Apega/WENN.com

Dazu gehörte auch ein 380-Quadratmeter-Apartment, dem sie möglicherweise einen „rustikalen“ Look verpassen möchten. Ein Nahestehender des Paares sagte gegenüber der ‚Page Six‘-Kolumne der ‚New York Post‘: „Die Dinge sehen ernst aus. Gerry verkaufte im vergangenen Jahr sein 5,1 Millionen Euro-Loft in Chelsea und sieht sich nach einer größeren Wohnung mit Morgan um. Sie haben zweimal ein ausladendes Loft in Chelsea besucht und versuchen festzustellen, ob das Zuhause ein wenig ‚rustikaler‘ gestaltet werden kann, verglichen mit dem kultivierteren Look, den die momentanen Besitzer ihm verpasst haben.“

Vergangenes Jahr verkaufte der 48-jährige Schauspieler sein Loft-Apartment in Chelsea, das er als „bohemisches, rustikales Alte-Welt-Chateau mit einem Barock-Touch“ beschrieb, für angeblich umgerechnet rund 5,1 Millionen Euro.

Seit 2014 zusammen

Das Paar, das seit 2014 eine On-off-Beziehung führt, sollen sich eigentlich im August 2017 nach einem „Entscheidungs“-Urlaub in Mexiko getrennt haben. Aber im Oktober erklärte der ‚300‘-Star, er sei bereit, während der nächsten Jahre sesshaft zu werden und eine Familie zu gründen. Butler, der zuvor bereits mit Jennifer Aniston und Jessica Biel in Verbindung gebracht wurde, sagte gegenüber ‚People‘: „Ich habe kein privates Leben. In fünf Jahren möchte ich in einer Beziehung sein. Ich hätte gerne ein oder zwei Kinder – es wird Zeit. Ich möchte mehr von meinem Privatleben, als von meiner Karriere gesteuert werden.“

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren