Top News
Dienstag, 16. April 2019 11:33 Uhr

Gérard Depardieu: Die Wunde an Notre-Dame ist entsetzlich

Foto: IPA/WENN.com

Trauer und Entsetzen in der Welt: Ein Feuer verwüstet die weltberühmte Kathedrale Notre-Dame. Auch der französische Schauspieler Gérard Depardieu ist tief getroffen.

Gérard Depardieu: Die Wunde an Notre-Dame ist entsetzlich

Foto: IPA/WENN.com

Der französische Schauspieler und Wahlrusse Gérard Depardieu hat mit Entsetzen auf das Feuer in der Pariser Kathedrale Notre-Dame reagiert. „Mir fehlen die Worte, diese Wunde an der Kathedrale von Notre-Dame ist entsetzlich, aber es ist ein Unheil, das vom Himmel hereinbricht und unsere Gesellschaft trifft, die immer instabiler wird und kein Fundament hat“, sagte der 70-Jährige der italienischen Tageszeitung „La Repubblica“.

Er habe die Bilder des Brandes am Montagabend mit Bestürzung gesehen. „Ich glaube, dass ich schnellstmöglich nach Paris zurückkehre. Es ist eine schreckliche Wunde für die ganze Stadt.“

Trump twittert

Der dämlichste Ratschlag des Abends kam vom US-Präsidenten. Donald Trump twitterte: „Es ist schrecklich, das gewaltige Feuer in der Notre-Dame Kathedrale in Paris zu sehen. Vielleicht könnten Wasserflugzeuge benutzt werden, um es zu löschen. Ihr müsst schnell handeln!“ Fachleute aus aller Welt schüttelten den Kopf. Der Einsatz von Löschflugzeugen würde noch größere Schäden verursachen. Die ‚Abendzeitung‘ zitiert aus den wütenden Reaktionen auf den Trump-Post: „Könnten Sie uns bitte beibringen, wie man ein Feuer löscht? Wir Franzosen haben keine Ahnung, derzeit pusten wir dagegen aber es bringt nichts. Bitte hilf uns, oh mächtiger Weltherrscher“.

Hartmut Ziebs, Präsidenten des Deutschen Feuerwehrverbandes, sagte dazu der dpa: „Das macht ja überhaupt keinen Sinn, wenn man mehrere Tonnen Wasser auf einmal auf das Objekt schmeißt von oben aus der Luft. Dann kommt es zum Gebäudeeinsturz und dann hat man genau das Gegenteil von dem erreicht, was man will“. (KT/dpa)

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren