Freitag, 8. Juni 2012 15:26 Uhr

„Germany’s next Topmodel“ Sara Nuru lässt sich nicht verbiegen

Sara Nuru möchte sich immer selbst treu bleiben. Vor drei Jahren gewann die 22-Jährige das von Heidi Klum moderierte Modelcasting ‚Germany’s Next Topmodel‘ und kann sich seitdem über eine steile Karriere freuen.

Trotzdem versichert die schöne Sara, die unter anderem für Reebok modelt und für den Fernsehsender ProSieben moderiert, dass sie sich im Laufe ihrer Karriere immer selbst treu geblieben ist. „Ich habe mich nicht verbiegen lassen. Mein Slogan war immer: Man darf alles, man muss nichts“, betont das Model im Interview mit ‚Amica‘. „Ich finde wichtig, sich treu zu bleiben und die persönlichen Ziele nicht aus dem Auge zu verlieren. Das Wichtigste ist authentisch zu sein, denn das strahlt man aus. Rückhalt in der Familie und bei Freunden ist ebenfalls sehr entscheidend.“

An ihre Zeit bei der Castingshow – in der gestern Abend, 7. Juni, die 17-jährige Luisa Hartema zur Gewinnerin der mittlerweile siebten Staffel gekürt wurde – denkt die gebürtige Erdingerin mit äthiopischen Wurzeln gern zurück. „Die Sendung schult auf jeden Fall“, findet sie. „Insgesamt ist es ein Crashkurs, in dem wir innerhalb von ein paar Monaten das gelernt haben, was andere Models über Jahre erst an Erfahrung sammeln. Danach muss man aber natürlich weiter hart arbeiten!“

Die Sendung diente für sie vor allem als „Sprungbrett“, ist sich Nuru sicher: „Gewisse Kunden sind durch den Titel erst auf mich aufmerksam geworden. Aber inzwischen werde ich gebucht, weil ich Sara Nuru bin.“ Trotzdem weiß sie auch, dass sie mit ihrem Erfolg nach der Show „großes Glück hatte“. Der neuen Gewinnerin gönnt Nuru indes den Sieg, wie sie vor dem Finale versichert. „Ich freue mich für jede, die es schafft, aus dieser Chance ihre ganz persönliche Karriere zu entwickeln.“ (Bang)

Foto: wenn.com

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren