Sonntag, 21. März 2010 12:28 Uhr

Gewinnerlokal der Vox-Serie „Mein Restaurant“ ist am Ende

Der „‚Grinsekatze‘ ist der Spaß vergangen.  Das Sieger-Restaurant ‚Grinsekatze‘ aus der Doku „Mein Restaurant“ des TV-Senders Vox ist am Ende. Nach etwas über einem Jahr musste das Lokal im Münchner Nobelviertel Bogenhausen Insolvenz anmelden. Dies berichtet das Branchenmagazin ‚Kontakter‘ in seiner am Montag erscheinenden Ausgabe. „Wegen mangelnder Erfahrung und durch schlechte bzw. keine Beratung sind wir nun nach einem Jahr leider gezwungen, unsere ,Grinsekatze‘ zu schließen“, heisst es auf der Homepage der Betreiber Anna Regenberg und Toby Kronwitter. Man habe bis zur letzten Minute gekämpft, betont das Duo in einer vom ‚Kontakter‘ zitierten Erklärung.

Mein Restaurant
Mangelnde Unterstützung will sich der Kölner Sender nicht vorwerfen lassen. „Es war immer klar, dass das Gewinnerpaar nach Ende der Sendung selbst die unternehmerische Verantwortung trägt, so wie es auch ihr Wunsch war“, so ein Vox-Sprecher zum Kontakter. Tatsächlich ist die Pleite nur das Ende eines Trauerspiels. Die Quoten von „Mein Restaurant“ waren mäßig, die zweite Staffel legte Vox aus Eis.

Mein Restaurant

Mein Restaurant

Fotos: VOX/POA/Sigi Jantz

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren