Dienstag, 10. Januar 2012 16:40 Uhr

Gina-Lisa Lohfink: Mickey Rourke soll ihr Hollywood-Rolle verschaffen

München/Los Angeles. Gina-Lisa Lohfink hat Hollywood-Haudegen Mickey Rourke kennengelernt. Die ehemalige ‚Germany’s Next Topmodel‘-Kandidatin, die seit kurzem Prinzessin ist, wurde von ihrem Adoptivvater Prinz Frederic von Anhalt dem Hollywood-Star vorgestellt. Wenn es nach Frederic geht, soll der Schauspieler der Blondine nämlich eine Filmrolle verschaffen.

„Ich kenne Mickey Rourke schon lange und ich habe ihm Gina-Lisa als ein Familienmitglied vorgestellt. Wir haben ein bisschen gesprochen. Er arbeitet derzeit an einem neuen Film, und vielleicht kann er ihr eine kleine Rolle verschaffen“, erklärt der 68-Jährige gegenüber ‚Bunte.de‘.

Allerdings hat Lohfink selbst gar nicht so viel Interesse an der Schauspielerei und will lieber weiterhin als Model arbeiten. „Wenn sie selbst schon sagt, dass sie zu dämlich ist, ein Drehbuch zu lernen, haben wir ein Problem“, weiß auch der Prinz, betont jedoch: „Aber als Model wird sie es noch schwieriger haben, einen Job zu bekommen. Sie haben hier die schönsten Models und stehen auf Natürlichkeit. Dicke Brüste und Schlauchbootlippen gibt es hier zuhauf.“

Und auch die Englisch-Kenntnisse der 25-Jährigen würden zu wünschen übrig lassen. „Sie kann ja kein Englisch und hat eine ordinäre Sprache. ‚F*ck´ hier und ‚f*ck´ da, das geht nicht. Sie muss lernen, geschmeidig rüberzukommen. Sie sprich einfach, wie sie denkt, und da muss sie sich mit ihrer Sprache zurückhalten. Das geht in Amerika nicht“, weiß der Gatte von Hollywood-Legende Zsa Zsa Gabor. „Die Leute hier wissen, wie man sich auf dem Parkett bewegt, und keine Prinzessin sagt ‚F*ck you´. Ein Titel alleine hilft da nicht.“ (Bang)

Foto: MalleBZ/wenn.com,

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren