Dienstag, 7. Januar 2020 16:52 Uhr

Giovanni Zarrella über seine Ehe, Liebes-Krisen und Pietro Lombardi

imago images / STAR-MEDIA

2019 war ein gutes Jahr für ex-Bro’Sis-Star Giovanni Zarrella (41). Sein erstes italienisches Album „La vita bella“ verkaufte sich wie warme Semmeln und auch die Vorzeichen für das neue Jahr stehen gut, wo er mit seiner „Gold Edition“ gleich 5 neue Songs veröffentlichen wird. klatsch-tratsch.de traf den sympathischen Sänger zum Talk.

Quelle: instagram.com

Du hattest 2019 sehr großen Erfolg mit deinem Album. Wie geht es jetzt weiter?
Wir machen jetzt eine Gold-Edition. Die kommt jetzt im Januar. Das ist eine Version von dem Album mit fünf neuen Tracks drauf. Das sind auch wieder große deutsche Hits auf italienisch gesungen. Also das gleiche Konzept und auch der gleiche Spirit. Das ist quasi ein kleines Geschenk, das ich den Fans machen wollte.

Möchtest du weiterhin Musik auf italienisch machen?
Ja, das ist eine Sache, die mir sehr großen Spaß gemacht hat. Insgesamt eine Sache, die ich mir vorstellen könnte künftig so beizubehalten.

Quelle: instagram.com

Du hast einen Song mit Pietro Lombardi aufgenommen. Werden da weitere folgen?
Gute Frage. Ich kann mir das gut vorstellen und ich denke Pietro kann das auch. Geplant ist gerade aber nichts. Wir sind ja enge Freunde und mögen uns sehr.

Was ist das Besondere an ihm?
Wir haben uns in einer sehr schweren Zeit für ihn kennengelernt. Es hat uns sehr zusammengeschweißt, dass wir uns zu so einer zeit getroffen haben. Auch unsere Familien stehen sich sehr nah und das ist echt etwas Besonderes. Ich würde echt sagen, dass er ist wie ein Bruder ist.

Quelle: instagram.com

Aktuell ist er ja single. Was für eine Frau würdest du ihm wünschen?
Eine Frau, die Verständnis für sein Leben hat. Er ist viel unterwegs und arbeitet extrem viel. Einfach eine Frau, die versteht wie er so tickt. Er ist eigentlich sehr einfach zufriedenzustellen. Er will nur Ehrlichkeit und Aufrichtigkeit. Er will einfach einen Menschen, der ihm zur Seite steht. Er ist superunkompliziert.

Mit wem würdest du gerne noch so zusammenarbeiten?
Da gibt es einige: Roland Kaiser, Howard Carpendale oder auch Helene Fischer. Es gibt da wirklich viele, mit denen ich mir ein Duett vorstellen könnte.

Stehen auf deiner Liste auch Künstler, die keinen Schlager machen?
Ja, Mark Forster oder ein Rapper wie Sido. Crossover würde ich sehr spannend finden.

Quelle: instagram.com

Was verbindest du mit deiner Heimat?
Das ist einfach alles für mich. Meine Herkunft. Dort bin ich entstanden. Das ist ganz wichtig für mich. Dafür werde ich immer ewig dankbar und glücklich sein. Ich werde immer ein kleiner Hechinger bleiben.

Wie viel Schwabe steckt in dir?
Schon sehr viel. Ich bin ein richtiger Schwabe. Meine Eltern haben sich ja in Hechingen kennen- und liebengelernt. Die sind dort zusammen gekommen. Das war ihre erste Basis als die aus Italien nach Deutschland kamen. Das ist also für sie eine unfassbar wichtige Stadt. Deshalb steckt auch viel Schwabe in mir.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Giovanni Zarrella (@giovannizarrella) am Apr 21, 2019 um 2:45 PDT

Ihr habt zwei Kinder. Ist eure Familienplanung damit abgeschlossen?
Ja, auf jeden Fall. Wir haben zwei wundervolle Kinder und damit wir denen auch weiterhin gerecht werden können, bleibt es besser so, wie es ist.

Die kommen ja jetzt langsam ins Teenager-Alter. Gibt es da jemanden, der schon rebelliert?
Noch haben wir sie unter Kontrolle, aber ich glaube das wird nicht mehr lange so bleiben. (lacht)

Ihr seid ja schon lange verheiratet. Was ist euer Liebes-Geheimnis?
Ich denke, dass wir den anderen einfach so sein lassen, wie er ist. Wir unterstützen uns gegenseitig und sind unsere größten Fans. Wir haben aber auch schwere Zeiten gehabt und hatten Probleme. Wir gehen einfach zusammen durch dick und dünn und nehmen uns so, wie wir sind.

Quelle: instagram.com

Wie habt ihr es geschafft die Krise zu meistern?
Mit viel Geduld, Verständnis und mit viel reden. Wenn man schweigt passiert nichts. Wenn man schweigt und hofft dass alles wieder gut wird ,- das wird nicht klappen. Deshalb muss man offen sein, reden, kommunizieren und vertrauen.

Was gibst du anderen Paaren mit auf den Weg?
Viel reden und aufeinander hören. Gucken was der Partner hat, was er für Vorlieben hat was er gerne mag bis hin zu was isst der Partner gerne, was trinkt er. Such einfach für einander interessieren.

Das könnte Euch auch interessieren