Dienstag, 9. Oktober 2018 10:28 Uhr

Gisele Bündchen über ihre Brüste: „Ich wollte, dass sie gleich groß sind“

Foto: Andres Otero/WENN.com

Gisele Bündchen ist seit vielen Jahren glücklich an Tom Brady vergeben und er war es auch, der sie in ihrer schweren Zeit unterstütze. Kennen gelernt haben sie sich bei einem Blind Date, wie sie nun in der ‘The Tonight Show Starring Jimmy Fallon‘ erzählt:

Gisele Bündchen über ihre Brüste: „Ich wollte das sie gleich groß sind“

Foto: Andres Otero/WENN.com

„Aus irgendeinem Grund wollten mich alle verkuppeln und so zwangen sie mich auf mehrere Blind Dates. Als ich in diese treuen Augen sah, habe ich mich auf der Stelle verliebt.“

Bei ihrem dritten Date habe sie endlich ihrem zukünftigen Mann gegenübergesessen. Erst kürzlich hatte das Model gegenüber ‘People’ über ihre Brust-Op gesprochen. In ihren Memoiren ‚Lektionen: Mein Weg zu einem sinnerfüllten Leben‘ bedankte sie sich unter anderem bei ihrem Mann für die Unterstützung in der schweren Zeit:

Quelle: instagram.com

So sehr litt sie unter ihren Brüsten

„Es fühlte sich an, als würde ich in einem Körper wohnen, den ich nicht kenne. Im ersten Jahr trug ich Klamotten, weil ich mich unwohl fühlte. Er sagte dazu immer, ‚Ich liebe dich, egal was‘ und meinte zu mir, dass ich wunderschön aussehe. Das war definitiv eine weitere Lektion: Was dich nicht umbringt, macht dich stärker. Aber ich wünschte, ich hätte das auf eine andere Art und Weise gelernt.“

Quelle: instagram.com

Nach der Geburt ihrer beiden Kinder, dem achtjährigen Benjamin und der fünfjährigen Vivan entschied sie sich zu dem Schritt:

„Ich wurde immer wegen meines Körpers gelobt und ich hatte das Gefühl, dass die Leute Erwartungen mir gegenüber hatten, die ich nicht erfüllen konnte. Ich fühlte mich verletzlich. Ich kann trainieren, ich kann mich gesund ernähren, aber ich kann nicht die Tatsache ändern, dass meine Kinder die linke Brust mehr mochten als die rechte. Alles was ich wollte, war, dass sie gleich groß sind und die Leute aufhören, Kommentare deswegen abzugeben. Dinge können von außen her schön aussehen, aber man hat keine Ahnung, was wirklich abgeht.“

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren