22.01.2019 13:21 Uhr

Gisele Oppermann: „Ich habe das auf jeden Fall unterschätzt“

Foto: TV NOW / Stefan Menne

Gestern Abend wurde Camp-Heulboje Gisele Oppermann aus dem „Dschungelcamp“ herausgewählt und belegt somit den 9. Platz. Sie geht zudem als die Kandidatin in die Geschichte ein, die zu neun Dschungelprüfungen antreten musste.

Gisele Oppermann: "Ich habe das auf jeden Fall unterschätzt"

Foto: TV NOW / Stefan Menne

Sie nimmt es mit Humor, wie sie im klatsch-tratsch.de-Gespräch heute Mittag sagt: „Rekordhalterin in Dschungelprüfungen war jetzt kein gewünschter Titel von mir, aber nehme ich gerne an. Muss ich ja!“

Obwohl sie gleich mehrere Prüfungen erst gar nicht antrat, würde sie es auch heute nicht anders machen und erklärt: „Nein, ich würde die Prüfungen immer noch ablehnen. Ich konnte vieles nicht machen, es sind einfach meine Ängste gewesen, die mir im Weg standen, ich hatte Panik, es ging einfach nicht. Ich habe es vor Ort versucht, es ging nicht. Auf die Prüfungen, die ich geschafft habe, bin ich so stolz, ich bin an meine Grenzen gelangt.“

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Ich bin ein Star (@ichbineinstar.rtl) am Jan 18, 2019 um 2:07 PST

Sie hat den Dschungel unterschätzt

Überrascht über sich selbst ist Gisele trotzdem und gibt auch zu, die Strapazen im „Dschungelcamp“ unterschätzt zu haben:

„Ich habe das auf jeden Fall unterschätzt. Das war die Prüfung meines Lebens, also alles dort. Heftig. Ich bin richtig stolz auf mich. Ich empfinde mich eigentlich als stark, aber dort habe ich ganz oft schwache Momente gehabt. Ich bin über die Jahre eigentlich gewachsen und stärker geworden und plötzlich komme ich da rein und fühle mich so schwach. Das kannte ich nicht!“