Freitag, 19. November 2010 12:30 Uhr

Gisele Oppermann: Mysteriöser Autounfall auf gerader Straße

Berlin. Gisele Oppermann (23) raste in der Nacht zu Mittwoch auf der B55 in den Gegenverkehr. Berichten zufolge schließt die Polizei einen Selbstmordversuch nicht aus. Wie genau es zu dem heftigen Crash auf der Bundesstraße in Nordrhein-Westfalen kam, ist noch nicht geklärt. Fest steht laut einem Bericht der ‚Bild‘-Zeitung nur, dass die einstige ‚Germany’s Next Topmodel‘-Kandidatin am Steuer des roten Kleinbusses saß.

„Die Fahrerin des Mercedes Sprinter lenkte ihr Fahrzeug gegen 23.45 Uhr auf einem geraden Streckenabschnitt auf die Gegenfahrbahn“, wurde ein Polizeisprecher zum Unfallgeschehen zitiert.
Dort prallte sie frontal mit einem Audi A3 zusammen. Die beiden Insassen konnten nahezu unverletzt geborgen werden, allein Oppermann trug schwere Verletzungen davon. 22 Minuten soll die Feuerwehr gebraucht haben, um die Castingshow-Bewerberin aus dem Wrack zu schneiden.
Der Unfallverursacherin wurde Blut entnommen.
Des Weiteren besteht der Verdacht, dass die junge Frau nicht unabsichtlich auf die Gegenfahrbahn gekommen ist. „Wir ermitteln wegen des Anfangsverdachts auf versuchten Totschlag und gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr“, erklärte Oberstaatsanwalt Johannes Daheim.
Gisele Oppermann hatte 2008 bei Heidi Klums ‚Germany’s Next Topmodel‘ mitgemacht und war Sechste geworden. Bekannt war die Deutsch-Brasilianerin vor allem für ihre emotionalen Ausbrüche, Weinanfälle und Ausraster.
Gisele Oppermann soll zwar außer Lebensgefahr sein, ist aber noch nicht vernehmungsfähig.

Foto: wenn.com

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren