25.09.2020 19:10 Uhr

Giulia Siegel hätte lieber gegen Helena Fürst gekämpft

Am heutigen Freitag geht ab 20:15 Uhr „Das große SAT.1 Promiboxen“ in die nächste Runde und Giulia Siegel wird gegen Yvonne König in den Ring steigen. Dabei dürfte es so richtig zur Sache gehen. Klatsch-tratsch.de sprach mit der Blondine über den anstehenden Kampf.

Sat.1/ André Kowalski

Giulia Siegel und Yvonne König wollen ihren Emotionen im Ring freien Lauf lassen. Siegel beschreibt das Aufeinandertreffen als „Gazelle gegen Nilpferd. Ich hab‘ mich nicht gehen lassen. Ich habe mich jahrelang bemüht, meinen Körper so zu halten, wie er war.“ Doch Yvonne ist vorbereitet: „Ich habe eine unheimliche Schlagkraft. So eine Naturschlagkraft. Ich hab‘ eine gute Grundbausubstanz als Soldatin, die ich acht Jahre lang war. Julia hat Zahnstocherärmchen!“

Wie geht’s dir aktuell? Schon erschöpft vom vielen Training?
Grundsätzlich geht’s mir geht, aber ich bin momentan sehr schlapp und etwas übertrainiert. Ich kann auch seit sieben Tagen nichts machen, weil mein Körper so müde ist vom Training.

Was hast du gedacht, als du die Anfrage fürs Promiboxen bekommen hast? 
Ich hab die Anfrage schon seit dem ersten Promiboxen. Die letzten Jahre habe ich immer gesagt, ich mache da mit, weil ich Kickboxen interessanter finde. Dann haben die aber Nein gesagt, weil Kickboxen anscheinend zu schwer ist. Dann habe ich ja zu Promiboxen gesagt. Es war ja auch Corona, da macht man vielleicht Dinge, die man sonst nicht machen würde.

Wer wäre deine Wunschpartnerin für dich gewesen?

Sat.1

Darum hätte Giulia Siegel lieber gegen Helena Fürst gekämpft

Wusstest du von Anfang an, gegen wen du antreten wirst?
Ja, die haben mir von Anfang gesagt das ich gegen Helena Fürst boxen soll.

Sie hat ja auch abgesagt, oder?
Ne, sie hat nicht abgesagt. So viel ich weiß, wurde sie nicht vom deutschen Boxsport-Verband zugelassen.

Wie war deine Reaktion als du gehört hast, dass du nicht gegen Helena, sondern gegen Yvonne König  antrittst?
Ich fand es erstmal sehr schade. Ich habe mich schon auf Helena vorbereitet. Ich mag sie auch menschlich nicht gerne. Es war für Sat1 auch schwer jemanden als Ersatz zu finden, mit dem es Beef gibt, da ich mit niemanden sonst Stress habe. Sie hat anscheinend Eifersuchtsprobleme, weil Ihr Mann mir im Bikini hinterher geschaut hat.

Giulia Siegel hätte lieber gegen Helena Fürst gekämpft

Foto: ProSieben/Willi Weber.

„Ich mag sie auch menschlich nicht“

Mein Branche – die gesamte Musikbranche – verdient momentan kaum Geld und ich dachte, wenn ich dem Kampf mit Ihr zusage, dass bei Ihnen auch bisschen Geld reinkommt. Vielleicht können sie so eine Hochzeitsreise machen, die nicht vom TV finanziert wird und privat sein kann. Im großen und ganzen, sehe ich Boxen aber sportlich. Ich bereite mich auf einen Kampf vor, egal wer vor mir steht. Ich muss technisch boxen lernen und fair sein.

Weißt du wieso sie was gegen dich hat? Ist etwas vorgefallen?
Wir waren zusammen im Sommerhaus und danach hat sie bei der Presse schlecht über mich geredet. Ich denke das hat sie nur gemacht, damit sie ins Gespräch kommt. Sonst kennt sie ja keiner, aber ich gebe solchen Leuten normalerweise keine Bühne. Ich habe mich dazu nie geäußert. Es gibt auch bei mir einige Menschen die mich nicht mögen ich bin ja sehr polarisierend, aber das ist mir egal, ich muss es nicht jedem Recht machen und jedem gefallen.

„Ich muss 7 Kilo dafür zunehmen“

Wie bereitest du dich vor? Wie sieht dein Training aus?
Ich trainieren in München mit Mlado Stecko, den kenne ich schon sehr lange und bin auch privat auf Kickbox-Veranstaltungen (Weltmeisterschaften) die er veranstaltet. Wir haben schon vorher gesagt, dass wenn ich bei Promiboxen teilnehme, er mein Trainer ist. Ich muss 7 Kilo dafür zunehmen, bin aber sehr am kämpfen, vor allem weil ich so schlapp bin.

Es ist nicht so einfach 4000 Kalorien am Tag zu sich zu nehmen und währenddessen zwei mal am Tag Training. In drei Wochen muss ich 65 Kilo auf die Waage bringen, mein Ausgangsgewicht sind 57 Kilo. Ich hatte mal 5 Kilo mehr, aber schon wieder 2 Kilo verloren.

Quelle: instagram.com

Fühlst du dich gut vorbereitet?
Ich fühle mich gut vorbereitet für einen Gegner der auf einer Augenhöhe ist. Meine Gegnerin ist aber 1,69 groß und wiegt 74 Kilo. Sie muss noch 7 Kilo abnehmen. Ich habe die Befürchtungen das am Tag der Gewichtsmessung geschummelt wird und sie am Ende dann doch 10 Kilo mehr wiegt als ich.

Wirst du richtig austeilen?
Wenn ich jetzt jemanden beim Training treffe entschuldige ich mich noch. Damit komme ich noch nicht so klar und auch wenn ich null Emotionen für jemanden empfinde wie für Marcus Frau. Sie redet zwar schlecht über mich, aber ich möchte mich nicht auf dieses Niveau herunterlassen.

Wer wäre deine Wunschpartnerin für dich gewesen?
Helena Fürst, auch wegen der Aktion, dass sie als Grund ihres Nichterscheinens beim Promiboxen, als Ausrede den Torten-Abwurf von Thorsten Legat benutzt.

Galerie

Die Paarungen des zweiten Kampfabends

Paul Janke vs. Filip Pavlovic
Giulia Siegel vs. Yvonne König
• Ennesto Monté vs. Domenico de Cicco
• Serkan Yavuz vs. Sam Dylan
• Elena Miras vs. Anastasiya Avilova

So wird geboxt: Die Männer kämpfen fünf Runden à zwei Minuten, die Frauen stehen sich vier Mal eineinhalb Minuten gegenüber.

Ringsprecher Kai Pätzmann ruft die Kämpfer bei „Das große SAT.1 Promiboxen“ in den Ring. Matthias Killing, Melissa Khalaj und Sarah Valentina Winkhaus moderieren den Kampfabend. Tobias Drews und Florian Schmidt-Sommerfeld kommentieren die Kämpfe.

(DA)

Das könnte Euch auch interessieren