16.02.2019 11:45 Uhr

Glenn Close: Stolz auf Film und Mutter-Tochter-Gespann

Foto: FayesVision/WENN.com

Glenn Close ist stolz auf die Rolle, die sie mit ihrer Tochter teilt. Die 71-Jährige ist in dem Drama ‚Die Frau des Nobelpreisträgers‘ als Joan Castleman zu sehen und auch ihre Tochter Annie Maude Starke spielt in dem Film mit. Sie übernahm die gleiche Rolle, allerdings die jüngere Version, und Mutter Glenn ist sehr stolz auf die Arbeit, die ihre Tochter in den Part gesteckt hat.

Glenn Close: Stolz auf Film und Mutter-Tochter-Gespann

Foto: FayesVision/WENN.com

Im Gespräch mit dem ‚Closer‘-Magazin verriet die Schauspielerin nun: „Es war etwas sehr Besonderes, weil sie wirklich das Fundament des Charakters ergründen musste. Es ging viel um die Hintergrundgeschichte der jungen Joan, die aus einer wohlhabenden New Yorker Familie stammte und sich in ihren Professor verliebte, der verheiratet war. Es war alles ein großer Skandal.“

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von The Real Glenn Close (@glennclose) am Feb 12, 2019 um 9:57 PST

Für einen Oscar nominiert

In dem Streifen geht es um Joan, die ihren Ehemann zur Nobelpreisverleihung begleitet. In Rückblicken erfährt der Zuschauer, dass sie in jüngeren Jahren selbst eine sehr gute Autorin war, ihrem Mann bei der Karriere aber den Vortritt ließ. Für ihre Darstellung wurde Glenn Close als Beste Hauptdarstellerin mit einem Golden Globe ausgezeichnet.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von The Real Glenn Close (@glennclose) am Feb 12, 2019 um 10:14 PST

Auch für einen Oscar, dessen Verleihung am 24. Februar stattfinden wird, ist sie nominiert. Sie selbst schreibt diesen Erfolg aber eher der Rolle als ihrer Performance zu: „Wenn man das Glück hat, eine Rolle zu bekommen, in der man zeigen kann, was man kann, dann schenken die Leute einem mehr Aufmerksamkeit.“